Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Kein Platz mehr für die SPDDatum22.09.2018 17:07
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema
  • Ein mysteriöser TodesfallDatum22.09.2018 04:35
    Thema von kassandro im Forum Ohne Photo

    https://www.freiewelt.net/nachricht/marc...angen-10075735/
    https://www.epochtimes.de/politik/deutsc...k-a2646760.html
    Ein ähnlicher Suizid ist mir nicht bekannt. Auch das schnelle Untersuchungsergebnis ist befremdlich. Und dann der mysteriöse Herzinfarkt von Köthen.
    Hier die Darstellung der Polizei:
    https://www.t-online.de/nachrichten/pano...-so-sicher.html
    Eigentlich ganz plausibel. Nicht dazu passt allerdings, dass der Hooligan von einem Passanten aufgefunden wurde, der laut Polizeibericht nicht von der Überwachungskamera aufgenommen wurde.

  • Fauler BrexitDatum20.09.2018 12:18
    Thema von kassandro im Forum Ohne Photo

    Momentan ist viel von einem Harten Brexit die Rede, weil die Austrittsverhandlungen nicht recht vom Fleck weg kommen. Ein solcher würde auch das abrupte Aus von Geldflüssen aus Großbritannien bedeuten und darauf möchte die ausgabenfreudige auf keinen Fall verzichten. Ich rechne deshalb mit einer Übergangslösung in letzter Minute, bei der Großbritannien weiter kräftig zahlt und im wesentlichen im Binnenmarkt bleibt. Diese Übergangslösung wird dann solange verlängert, bis eine geeignete Regierung und Stimmung in Großbritannien die Rückkehr in die EU erlaubt.

  • Lügenpresse InflagrantiDatum31.08.2018 12:56
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Eigentlich gehört Epoch Times nicht zur "Lügenpresse" und ist für mich die seriöseste alternative Informationsquelle, aber diese groteske Verschwörungstheorie ist für ein seriöses Informationsmedium einfach inakzeptabel. Auch Putins RT nährt diese unter dem Namen "Pizzagate" bekannte Verschwörungstheorie. Man kann sicherlich nicht ausschließen, dass mit den Podesta-Brüdern irgendetwas nicht stimmt, aber es ist abwegig, Hillary Clinton mit deren sexuellen Fehlverhalten in Verbindung zu bringen. Auch die angebliche Verbindung der Podestas zum mysteriösen Fall Maddie, die ausschließlich auf einer entfernten Ähnlichkeit mit zwei zur Fahndung ausgeschriebenen Personen beruht, ist abwegig und macht einfach keinen Sinn.

  • Ist Rapsöl gesundheitsschädlich?Datum24.08.2018 18:34
    Thema von kassandro im Forum Ohne Photo
  • Der Fall Marco KrügerDatum16.08.2018 14:12
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Vom Kunstname "Acanda" ist es nur ein Buchstabe zu "Arcanda" und dann ist man gleich bei "Arcandor", dem Markensiegel von Deutschlands großen Ruinator Thomas Middelhof. Irgendwie passen also beide Kunstnamen zusammen.

  • Der Fall Marco KrügerDatum16.08.2018 05:57
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Fast hätte ich ihn vergessen, meinen alten "Freund" Marco Krüger. Klickt man auf den Link zu der seit langem verschwundenen Firma Azumo, so gelangt man auf die Webseite von Marcos neuester Firma Acanda Ltd. Der große Internet Tycoon firmiert dort als "Vice President of Technology" und verantwortet dort "die Entwicklung der acanda Technologie". Weiter heißt es dort

    Zitat
    vor acanda gründete er eine der größten deutschen Social-Community-Plattformen. Marco hat zahlreiche Erfahrungen im Management von Online-Marketing-Kampagnen. Er hat IT Systems Engineering am Hasso Plattner Institut in Potsdam studiert.


    Mit "eine der größten deutschen Social-Community-Plattformen" meint er offenbar Foren-City. Der Domain dieser gigantischen Plattform steht mittlerweile zum Verkauf. Welche Unternehmen der gute Marco zwischen Azumo und Acanda noch so gegründet hat, wissen wir nicht. Immerhin traut er sich noch unter seinem alten Namen aufzutreten.

  • In Trump we trustDatum25.07.2018 14:13
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Die dümmsten Zölle aller Zeiten schlagen sich überraschend schnell in den Unternehmensberichten amerikanischer Unternehmen nieder.Besonders bemerkenswert ist der Gewinnwarnung des Waschmaschinenherstellers Whirlpool, der eigentlich von Schutzzöllen profitieren sollte. Auch Coca Cola & Co stöhnt unter den Dummzöllen.. Im jüngsten Quartalsbericht von Boeing hat der Handelskrieg hingegen noch kaum Niederschlag gefunden. Jetzt muss man die Berichte und Ausblicke von Ford und GM abwarten.
    Die Gegenmaßnahmen anderer Länder haben bislang vor allem die US-Landwirtschaft getroffen und die Bauern sind Stammwähler der Republikaner. Fleisch staut sich in den Kühlhäusern, weil die USA wegen Gegenzöllen weniger nach Mexiko, China und Brasilien exportieren können:


    Besonders hart sind Soya-Bohnen Bauern betroffen. Trump sieht sich sogar zu einem Hilfsprogramm für die Soya-Bauern gezwungen. Hier braut sich etwas zusammen.
    Trump hat die sehr positive Wirtschaftsentwicklung übermütig, wenn nicht gar größenwahnsinnig gemacht. Dieser Tweet ist besorgniseregend. Er kann unmöglich einen Handelskrieg gegen die ganze Welt gewinnen. Selbst ein Handelskrieg allein gegen China, wofür es ziemlich breite Unterstützung gibt, ist schwer zu gewinnen. Wenn Trump nicht umsteuert, wird sich die Welt gegen ihn verbünden. Allerdings hat Trump in der Vergangenheit bewiesen, dass er sehr schnell umsteuern kann.

  • Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/g...r-a2500150.html
    Momentan köchelt diese Geschichte auf Sparflamme. Ich vermute, dass das Trump-Lager sie erst im Wahlkampf für die Kongresswahlen Anfang November hochkochen wird. Erst dann werden wir auch erfahren, was überhaupt dran ist.

  • Justiz-WahnsinnDatum17.07.2018 06:43
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Justiz.Groteske um den mutmaßlichen Leibwächter von Osama Bin Laden. Die mögliche Bedrohung des Täters durch Folter oder Todesstrafe wiegt für das Gelsenkirchener Gericht schwerer als die Bedrohung der Bevölkerung, die direkt und indirekt von solchen Personen ausgeht.

    Verbrecherschutz vor Opferschutz

  • In Trump we trustDatum11.07.2018 07:46
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema
  • Foren-Beitrag von kassandro im Thema
  • In Trump we trustDatum22.06.2018 14:09
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    In der Talkshow von Markus Lanz trat am 21.06.2018 der frühere FBI-Chef James Comey auf:


    Er vermarktet dabei sein mittlerweile ins Deutsche übersetztes Buch. was laut Markus Lanz aber keine Abrechnung mit Trump ist. Durch diese absurde Behauptung bezeugt der Moderator nur seine mangelhafte Nautralität, die sich wie einer roter Faden durch das ganze Interview zieht. Obwohl Comey sicherlich verbittert ist, ist er als wertvoller Zeitzeuge einzustufen. Meiner Meinung nach hat er sich stets bemüht, sein Amt politisch neutral auszuüben, und Trump verdankt ihm möglicherweise seine Präsidentschaft. Als nämlich Washington Post und New York Times ihre Tiefschlag-Kampagne mit Trumpschen Sexgeschichten inszenierten, lenkte Comey die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von diesem Schmutzkübel ab, indem er die öffentlich die Untersuchungen zu Clintons E-Mail-Affäre wiederaufnahm. Comeys Entlassung war ein schwerer Fehler von Trump. Dieser muss sich daran gewöhnen, dass er nicht allmächtig ist, und das FBI nicht sein Handlanger ist. Comey macht dieses inakzeptable Verhalten von Trump öffentlich und das ist gut so.

  • In Trump we trustDatum20.06.2018 08:46
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Zölle
    Nicht immer lässt Donald Trump großen Worten auch große Taten folgen. Bei den Zöllen aber tut er es. Mit 25% auf Stahl und 10% auf Aluminium langt er dabei gleich kräftig zu, aber Zimperlichkeit sind wir von ihm sowieso nicht gewohnt.
    Stahl ist kein Endprodukt sondern ein Grundstoff für die Metall verarbeitende Industrie insbesondere natürlich die Automobilindustrie. Zölle auf Stahl erhöhen deshalb deren Kosten und verschlechtern damit deren Wettbewerbsfähigkeit. Die amerikanische Industrie braucht billigen Stahl und manche Stahlsorten werden in den USA überhaupt nicht mehr hergestellt. Zwar stabilisieren die Stahlzölle die verbleibenden Reste der amerikanische Stahlindustrie, aber Wachstumsinvestitionen wird es in diesem Bereich nur geben, wenn diese Zölle lange Zeit bestehen würden, womit allerdings kein Mensch rechnet. Selbst Donald Trump wird diese zumindest deutlich senken und in einigen Bereichen völlig abschaffen müssen. Stahlzölle sind die dümmstmöglichen Zölle und schaden die amerikanische Wirtschaft mehr als die ihrer Konkurrenten. Bei Aluminium ist die Situation ähnlich aber weniger schlimm und die Alu-Zölle sind im vornherein nicht so exorbitant wie die auf Stahl. Beim Bau von Flugzeugen allerdings ist Aluminium der zentrale Grundstoff. Boeing wird also unter den Alu-Zöllen leiden. Boeing produziert jedoch hauptsächlich in Bundesstaaten, die Trump nicht gewählt haben.
    Ganz anders wirken sich die Zölle auf Endprodukte wie z.B. Autos aus. Da würde alleine der Verbraucher die Zeche zahlen und die noch ziemlich große US-Automobilindustrie würde stark profitieren. Grössere Wachstumsinvestitionen im eigenen Land wird es aber nur dann geben, wenn Aussicht auf eine lange Dauer der Zölle besteht. Auf Mexiko hätten Autozölle verheerende Auswirkungen. Da dort auch deutsche Hersteller, insbesondere VW, groß investiert haben, würde es auch diese hart treffen. Gottseidank ist Trump momentan mit dem Handelskrieg gegen China ziemlich "ausgelastet", so dass sich deshalb die Auto-Zölle zumindest verzögern werden. Auch hört Trump auf das Urteil der Börse, die seit Februar deutlich korrigiert hat, aber immer noch deutlich über dem Niveau vor Trumps Amtsantritt steht. Die im Russel 2000 vereinigten "Small Caps" eilen trotz Protektionismus sogar von Hoch zu Hoch. Die Wirtschaft der USA läuft heiß und da kommt die kleine Abkühlung durch den Protektionismus durchaus gelegen. Beides, Überbeschäftigung und Protektionismus, treiben die Inflation und es besteht jetzt eine reelle Chance auf die Ausbildung einer Lohn-Preis-Spriale wie in den 70er Jahren. Davon träumen die Politiker der ganzen Welt. Die Globalisierung hat diese bislang trotz einer ungeheuren Geldschwemme verhindert.

  • In Trump we trustDatum13.06.2018 11:54
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Der begnadete Rüpel hat gegenüber unseren Politiker zwei fundamentale Vorzüge. Er ist kein Blutsauger und kein Bevormunder. Seine Steuerreform wurde zwar vom Kongress etwas verwässert, bringt jedoch beachtliche Einkommenszuwächse für die Mittelklasse und vor allem kleine Unternehmen, die ihre Gewinne nicht in irgendwelche Steueroasen verlagern können. Leider kommt diese mutige Reform zum völlig falschen Zeitpunkt. 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, wäre sie eine phantastische Sache gewesen, um die Karre aus dem Dreck zu ziehen und hätte ein Vorbild für die ganze Welt sein können. Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sie allerdings einen ohnehin nicht schlecht laufende Konjunktur regelrecht heißlaufen. Es herrscht Überbeschäftigung, die unweigerlich in einen Boom-Bust-Zyklus münden wird. Noch wichtiger als die Steuerreform ist die Deregulierung. Viele reden von Entbürokratisierung und machen genau das Gegenteil. Die EU ist das Symbol für diesen Terror, jüngste Untat die DSVGO Die Trump-Regierung schafft hingegen beinahe täglich Vorschriften und ganze Behörden ab. Das ist eine wahre Befreiungsbewegung für Bürger und Wirtschaft.

  • In Trump we trustDatum13.06.2018 11:53
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Die Amerikaner wollten keinen Präsidenten sondern einen Rüpel und den haben sie auch bekommen. Er hat ihre Erwartungen übererfüllt und je besser die US-Wirtschaft läuft desto mehr wird er das tun. Im Grunde ist Trump die Antwort des Volkes auf die Political Correctness, mit der man dem Volk das Maul verbieten will. Das Pendel droht jetzt in die andere Richtung zu schwingen. 2018 könnte das Jahr der Rüpel werden. Besser als Political Correctness ist das Rüpeln allemal.

  • Harzer SchmalspurbahnenDatum13.06.2018 11:36
    Thema von kassandro im Forum Bildthemen

    Die Harzquerbahn kommend aus Nordhausen am 14.02.2018 bei der Ein- und Ausfahrt in den Bahnhof Benneckenstein:

  • Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Guido Reil hat es mittlerweile schon über den großen Teich geschafft:
    https://www.nytimes.com/2018/02/05/world...-democrats.html

  • Im Bundestag ist wieder was los,Datum16.05.2018 11:57
    Thema von kassandro im Forum Ohne Photo

    da gibt's sogart Lob vom Präsidenten:

  • Lügenpresse InflagrantiDatum10.05.2018 00:27
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    In Ellwangen schlagen Asylanten die Polizei in die Flucht und die Tagesschau weigert sich die Zuseher zu informieren:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutsc...d-a2416273.html
    Diese Form der "Lügenpresse" bezeichnet man gemeinhin als "Lückenpresse".

    Lustig auch die sehr unterschiedliche Berichte über eine Protestdemonstration der Flüchtlinge einige Tage danach:
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...-a-1207110.html
    http://www.pi-news.net/2018/05/ellwangen...tische-polizei/

Inhalte des Mitglieds kassandro
Beiträge: 495
Ort: Oberharz
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 16 « Seite 1 2 3 4 5 6 16 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: samsmith1337
Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste , gestern 35 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 151 Themen und 753 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen