#1

Düsseldorf 6.08.2023 - Diana-Renntag

in Galoppsport und Vollblutzucht 06.08.2023 06:01
von kassandro • 2.351 Beiträge

Man muss der Firma Henkel immer wieder dankbar für das Sponsoring dieses phantastischen Renntages sein. Henkel ist unter anderem ein Waschmittelhersteller, und wenn der Wetterbericht rechtbehält, werden wir heute ordentlich gewaschen, wenn auch nicht mit Produkten des Sponsors. Der Zustand des Geläufs wird auch bei der Bewertung des Hauptrennens heute ein sehr wichtiger Faktors. Wenn vor der ersten Ecke nicht wenigstens im Mittelfeld ist, hat man auf dem Grafenberg kaum mehr eine Chance. Wagnis wäre es im letzten Jahr fast gelungen, dieses Fakt zu widerlegen. Eine üble Startbox hat die Ebbesloher Favoritin Weracruz gezogen, aber heute könnte die 13. Startbox möglicherweise gar nicht so schlecht sein. Deshalb ist Weracruz auch meine Favoritin. Mein Tipp:
Weracruz - View Zabeel - Muskoka
Wetten werde ich aber wahrscheinlich auf die chancenreiche Außenseiterin Ultima.

Im Rahmenprogramm wird es ein wohl letztes Wiedersehen mit meinem alten Freund Wonnemond geben 10 Jahre ist der alte Haudegen mittlerweile alt. Eine Platzierung wäre da schon ein großer Erfolg. Mein Favorit ist Western Solider.

3. Highlight ist das Auktionsrennen über 1600 Meter. Mein Favorit ist Attacco.

Der Renntag beginnt mit einem Maiden-Rennen für Zweijährige, bei dem oft bessere Pferde debütierten wie z.B. Virginia Joy. Vom Pedigree sticht der Hengst Meer heraus: Von Sea the Stars aus der Meergörl. Einziges weiteres in Deutschland gezogenes Pferd ist der Hengst Geography in den Mondrian-Farben des Stall Hanses.

Dem Zweijährigen-Rennen schließt sich eines für Dreijährige an. Die Helmet-Tochter Donna Helma hat nicht nur den schönste Namen sondern auch die besten Formen.

Auch die Freunde des Handicaps kommen an diesem Renntag voll auf ihre Kosten. Im Ausgleich I über 2200 Meter sollte Albrecht Woestes Lydia die besten Karten haben. Im stark besetzten Ausgleich II gehe ich mit der Paulick-Stute Rosa. Sie muss ein hohes Gewicht tragen, aber kommt mit glänzenden Formen, und umsonst wird Paulick nicht nach Düsseldorf kommen. Da war er, glaube ich, noch nie mit seinen Pferden. Bislang war Hannover seine westlichste Rennbahn und dort hat er mit seiner Ostana vor Jahren schon Mal das Gruppe III Rennen gewinnen. Rosa könnte sich zu einer zweiten Ostana entwickeln.


Alex Olivari - Deutschland zeig Dein Gesicht
Der erste Telegram-Kanal der Welt für den Galoppsport
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube
zuletzt bearbeitet 06.08.2023 07:12 | nach oben springen

#2

RE: Düsseldorf 6.08.2023 - Diana-Renntag

in Galoppsport und Vollblutzucht 08.08.2023 02:31
von kassandro • 2.351 Beiträge

Eine ziemliche Katastrophe, dieser Renntag, insbesondere für den Rennverein. Bei diesem Renntag erwirtschaftet der Rennverein die Gewinne, die er braucht, um am Jahresende ein positives Ergebnis zu erzielen. Das wird es heuer nicht geben, nachdem auch schon der normalerweise sehr gut besuchte Fortuna-Renntag vom Wetter in Mitleidenschaft gezogen wurde. Als I-Tüpfelchen auf dem Desaster musste dann auch noch die Co-Favoritin Lady Ewelina vom Start verwiesen und damit ein bedeutender Teil des Wettumsatzes zurückgezahlt werden. Das ganze ist auch sehr frustrierend für die ehrenamtlichen Mitarbeiter. Man arbeitet Wochen lang auf den Höhepunkt der Saison zu, und dann wird alles weggeschwemmt.
Mir persönlich konnte das Wetter wenig anhaben. Als ehemaliger ambitionierter Hobby-Radfahrer habe ich viel schlimmeres erlebt, aber da war ich auch noch jünger. Die jüngere Weichei-Generation wie unser Schwiegersohn Thorsten Castle hatten wesentlich größere Probleme mit den Bedingungen als wir Alten, zu denen ich auch Co-Moderator Daniel Delius zähle, der noch von der Waldrun gesäugt wurde.
Ich erinnere mich noch gut an den Preis von Europa 2018, bei dem ein ähnliches Wetter herrschte. An der Stelle gegenüber dem Zielpfosten, wo die Photographen ihren Stand haben, hatte sich ein regelrechter See gebildet, der wie auch andere Seen auf der Rennbahn abgepumpt werden musste. Da die Startmaschine in dem Sumpf nicht schnell genug aus der Bahn gezogen werden konnte, musste das Hauptrennen mit der Flagge gestartet werden. Der große Nutznießer des Wassers war der edel gezogene Khan, der den Preis von Europa überlegen gewann. Zu den umstehenden ebenfalls sehr gut durchgewaschenen Photographen meinte ich damals, dass dieser niemals mehr eine ähnlich starke Leistung erbringen würde, und ich sollte Recht behalten. Immerhin hat ihm diese Wasserschlacht einen kleinen Platz als Deckhengst im Frankreich eingebracht. So gibt es in so einem Wasserdesaster auch einige wenige Gewinner. Neben dem Besitzer des Jahres und im Prinzip schon der letzten Jahre, Lars-Wilhelm Baumgarten, ist dies auch Trainer Henk Grewe, der damals mit Khan auch seinen ersten Gruppe I Sieg holte. Er gewann neben dem Preis der Diana auch das zweite Gruppe-Rennen, das Fritz-Henkel-Rennen. Er scheint ein richtiger Wasserspezialist zu sein.


Alex Olivari - Deutschland zeig Dein Gesicht
Der erste Telegram-Kanal der Welt für den Galoppsport
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube
zuletzt bearbeitet 08.08.2023 02:47 | nach oben springen


#4

RE: Düsseldorf 6.08.2023 - Diana-Renntag

in Galoppsport und Vollblutzucht 12.08.2023 04:32
von kassandro • 2.351 Beiträge

Dirty Diana:



Obwohl man diese Diana wohl kaum mit einer Femme fatale in Verbindung bringen wird, ist doch dieser legendäre Song sehr naheliegend:


Alex Olivari - Deutschland zeig Dein Gesicht
Der erste Telegram-Kanal der Welt für den Galoppsport
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube
zuletzt bearbeitet 12.08.2023 05:03 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: woodmak9782
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 51 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 438 Themen und 2616 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Admin, kassandro


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen