Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Beim VfB Stuttgart geht der Virus um:
    https://www.t-online.de/sport/fussball/b...w-im-kader.html
    Totales Schweigen der Lügenpresse über den Impfstatus der Erkrankten. Wären die Erkrankten aber nicht geimpft gewesen, würden die Lügenstrolche mit Sicherheit groß gegen Impfverweigerer wettern. Außerdem gilt im Stuttgarter Stadion die 2G-Regel. Der Verein würde also auf dreisteste Weise gegen seine eigenen Regeln verstoßen. Besonders infam das Verhalten der Welt, die man angeblich lesen muss, um sie zu verstehen:
    https://www.welt.de/sport/article2344561...-Stuttgart.html
    Dieses Blatt stellt ebenso wie die Badische Zeitung eine mangelnde Impfbereitschaft in den Raum, erweckt also indirekt den Eindruck, dass die erkrankten Spieler nicht geimpft wären. Eine kleine Fußballseite kommt zu einem anderen Ergebnis:
    https://vertikalpass.de/coronawelle-beim...-und-was-nicht/
    Beim Drigtligisten SV Waldhof Mannheim ist die Situtation sogar noch schlimmer. Dort wurden mittlerweile 12 Spieler positiv getestet und ein Spiel musste sogar wegen Spielermangel verschoben werden. Auch hier konsequentes Schweigen über den Impfstatus der Erkrankten.
    ZU dem Impfdesaster passt wunderbar eine Studie der Harvard University, über die die Lügenpresse selbstverständlich ebenfalls schweigt:
    https://reitschuster.de/post/schuetzt-di...-vor-infektion/
    Diese Studie behauptet, dass kaum ein Zusammenhang zwischen Impfquote und Infektion besteht, wenn überhaupt dann steigt mit einer höheren Impfquote sogar die Infektionsquote leicht an. Das liegt wohl an der durch die Impfung bewirkten Leichtsinnigkeit.

  • Und weiter geht's mit den Verschwärungstheorien von Aluhut tragenden Nazis:
    https://www.achgut.com/artikel/impffolge...s_gott_bewahren
    Das wichtigste an diesen Beitrag ist eine neue Erklärung des Nachlassens der Impfstoffwirkung, die zuerst in Israel beobachtet wurde, und ich deshalb als Israel-Effekt bezeichne. Demnach beruht das Nachlassen der Impfstoffwirkung zumindest zu einem Teil auf ADE und VAH. Grob gesprochen handelt es sich hierbei um zwei Phänomene, bei dem sich Antikörper in ihr Gegenteil verkehren. Nähere Informationen hier. Dieses Phänomen kannte ich bislang noch nicht. Die Frage ist, wie häufig und wie nachhaltig dieses Phänomen ist. Für sehr sehr voreilig halte ich auf jeden die hier erhobene Behauptung:

    Zitat
    Im Klartext: wer gegen Corona geimpft ist, ist einem höheren Risiko ausgesetzt, an Corona (oder einer neuen Variante) zu erkranken.

  • Erst 28 Jahre und gut geimpft, die stellvertretende SPÖ-Vorsitzende Eva Maria Holzleitner. Trotzdem bricht sie am 12.10.2021 bei einer Rede im Österreichischen Nationalrat zusammen:

    Hat natürlich nichts mit der Impfung zu tun, aber immer lauter hallt es durch's Land: Gut geimpft ist halb gestorben.

  • PandemenzDatum12.10.2021 09:53
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema Pandemenz
  • Ein weiterer Beitrag aus der Serie Gut geimpft ist halb gestorben:
    https://www.pathologie-konferenz.de/
    https://odysee.com/@de:d/Pressekonferenz...19-Impfstoffe:b
    https://odysee.com/@de:d/Pathologie_Konf...lingen_Teil_2:7
    Die obigen Videos wurden bei Youtube circa 500.000 Mal angeklickt. Dank des unermüdlichen Einsatzes unserer Faktenchecker, so heißen die Zensoren heute, wurden die Videos auf Youtube gelöscht:
    https://correctiv.org/faktencheck/2021/0...nd-todesfaelle/
    https://www.br.de/nachrichten/deutschlan...enfuchs,SkV5Nmu

    Einige Einwände der Zensoren sind wahrscheinlich berechtigt, aber auf die Aussage:

    Zitat
    Wir hatten von 2000 bis 2020 pro Jahr circa 40 Millionen Impfungen und circa 20 Verstorbene, korrekt ausgedrückt, in engem zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung. Dieses Jahr bis einschließlich Juli haben wir 1230. Wir haben allerdings in diesem Jahr bereits 80-90 Millionen Impfungen


    gehen die Zensoren nicht ein. Das gilt auch für viele andere in den Videos getätigten Aussagen Sie greifen sich stattdessen einige Schwachstellen heraus, um dadurch alles in Frage zu stellen. Das ist eine generelle Methode der faschistischen Zensur. Typisch auch das Anpöbeln der Lebensläufe der zu zensierenden Personen.
    Insgesamt ist die Zahl der Toten gemäß obiger Aussage im Vergleich zur Zahl der Impfungen noch sehr gering, unter 0,002%, aber trotzdem haben wir 2021 ein knapp 29-fach höheres Sterberisiko bei Impfungen als in normalen Jahren. Während das RKI bei den Corona-Toten jeden innerhalb von 30 Tagen nach einem positiven Corona-Test Verstorbenen als Corona-Toten zählt, tut es das bei den Impfungen nicht. Das RKI gibt dazu bewusst keine Auskunft.

  • Lord of EnglandDatum12.10.2021 04:04
    Thema von kassandro im Forum Niemals geht man so ganz

    Aus dem Odenwald kommt die traurige Nachricht, dass Gestüts Etzean langjähriger Beschäler Lord of England im Alter von 18 Jahren wegen Herzproblemen eingeschläfert werden musste. Allen Unkenrufen zum Trotz hat er sich recht schnell als Nachfolger seines Vaters Dashing Blade auf dem Gestüt etabliert. Aus seinem ersten Jahrgang fiel gleich der Mehl-Mülhens Zweite Acadius ins Auge, der sich dann aber verletzte und kein Comeback mehr schaffte. Wie schon sein erster "Star" waren seine Nachkommen nicht die härtesten. Er vererbte aber gute Klasse und im moderaten Umfang auch Stehvermögen. Darüberhinaus aber auch die begehrte Frühreife und ordentlich Rahmen, die seine Nachkommen bei Auktionen attraktiv machten. Im Gegensatz zu seinem Vater gewann er nie ein Deckhengstchampionat, war aber jedes Jahr auf den vorderen Plätzen in dieser Wertung, und im Gegensatz zu seinem Vater brachte er einen Derby-Sieger und zwei gute Siegerinnen im Preis der Diana. "Sein" Derby-Sieger Isfahan hat sich mittlerweile auch dank der großartigen Unterstützung durch seinen tollen Besitzer gleich mit seinem ersten Jahrgang etabliert. Er vertrat die Hengstlinie des Jahrhundertpferdes Mill Reef, die eigentlich eine Linie seines weit weniger bekannten Sohnes Shirley Heights ist. Diese Linie steht nicht auf stärksten Beinen, aber in Deutschland schaut es dank Lord of England recht gut für die Zukunft dieser Linie aus. Auch als Vater von Mutterstuten schaut es ganz danach aus, dass sich Lord of England als Nachfolger seines auch in dieser Hinischt erfolgreichen Vaters etabliert. Nachdem zuvor Kallisto und Kalatos gegangen waren, war er der letzte Deckhengst in Deutschland frei von Northern Dancer Blut und seine diesjährige Diana-Siegerin Palmas ist ebenfalls frei von Northern Dancer Blut. Lord of England war also ein guter Outcross zu den gegenwärtigen Modelinien.

    http://www.galopp-sieger.de/galoppsieger...lord%20of&efil=

  • Thema von kassandro im Forum Galoppsport und Vollbl...

    Das Oktoberfest ist (noch) tod, aber der Oktoberfest-Renntag lebt (schon wieder), wenn auch nur mit 3G-Schikane. Gleichzeitig ist das der letzte Tag mit kostenlosen Tests, für mich mein insgesamt fünfter (Test). Wenn die Tests etwas kosten, man rechnet mit 20€, wird die Nachfrage einbrechen. Wenn aber die Absahner nicht mehr absahnen können, wird die ganze Infrastruktur wegbrechen. Diese brauchen die Sadofaschisten aber, um diejenigen, die jetzt noch den "vollen Schutz" haben, zum "dritten Schuss" zu vergewaltigen. Dummheit und Niedertracht gehen oft Hand in Hand.
    Kommen wir aber zum sportlichen Geschehen und beginnen mit dem sehr gut besetzten BBAG-Auktionsrennen über 2000 Meter. The Conquerer hat das letzte mal mit sehr niedrigem Gewicht ein ähnliches Rennen gewonnen. Jetzt wird er dafür mit dem Höchstgewicht bestraft und muss gegen stärkere Gegner antreten. Das wird sehr schwer werden. Zu diesen Gegnern zählt der gewiss nicht schlechte Vallando, der drei Kilo weniger tragen muss und auf seiner Idealdistanz in neuen Rennfarben antritt. Er ist mein Favorit, aber auch Atze und Siluto sollten mit noch niedrigerem Gewicht, gute Chancen haben. Im Listenrennen für Stuten über 1750 Meter haben wir es wieder mit unserem alten Freund aus dem Nachbarland Henri-Alex Pantall zu tun. Die Formen seiner Nash Nasha schauen nicht sehr beeindruckend aus, aber er tritt solch eine Reise nie an, um das Feld zu füllen. Wer könnte ihn stoppen? Vom Gewicht her traut man das am ehesten der Neatico-Tochter Stella zu, und ich schließe mich dieser Meinung an. Die Lokalmatadorin Sharoka muss dann schon 3 Kg mehr tragen, aber sie reist mit sehr guten Formen an. Die frisch gebackene Gruppe-Siegerin Flamingo Girl muss gar 4,5 Kg mehr tragen. Kurios das Maiden-Rennen für Stuten über 2000 Meter. Dort dürfen gegen Aufgewicht auch einmalige Siegerinnen starten. Die sehr gute Gewinnerin des Diana-Trials in Hoppegarten (Gruppe II) Amazing Grace nutzt dieses Reglement, um nach einer schwachen Diana wieder Tritt zu fassen. Möglicherweise kommt sie auch aus einer Verletzungspause, aber sie sollte trotzdem gegen die schwache Konkurrenz keine Schwierigkeiten haben und sich mit diesem Start auf das Gruppe III Rennen am Schlußrenntag in Hannover einzustimmen. Der Renntag beginn mit einem Rennen für zweijährige Stuten über 1400 Meter. Dort sollte die Brümmerhofer Kodiac-Tochter Evangelista den schon beim letzten Mal erwarteten Sieg endlich einzufahren. Frühreife ist das Markenzeichen ihres Vaters. Es sind allerdings eine Reihe interessanter Debütantinnen am Start, die für eine Überraschung sorgen könnte, an erster Stelle die ebenfalls vom Brümmerhof stammende Lope de Vega Tochter Promised, aber auch der Areion-Tochter Edmea traue ich etwas zu. Weiter gibt es noch ein Maiden-Rennen für Dreijährige mit 11 Startern über 1750 Meter. Um diese Jahreszeit sind diese Rennen mit mehr Masse als Klasse besetzt und das gilt auch für dieses Rennen. Ich gehe mit er Außenseiterin Kadjar. Ihre dritte Mutter Khoruna war auch die Mutter der legendären Kazzia und die fünfte Mutter ist die ebenso legendäre Luciano-Tochter Kandia. Die Züchterin von Kadjar, Roswitha Grünewald, hat auch Kazzia gezogen. Auch der Vater Pastorius wird meiner Meinung nach grob unterchätzt. Er hat bislang einfach mit seinen Nachkommen viel Pech gehabt. Der Reiter Gavin Ashton bringt dann auch noch 3 Kg Erlaubnis mit. Das sieht alles eehr gut aus, wie auch das zu erwartende Wetter. Wenn da nicht die 3G-Niedertracht wäre, ein toller Renntag.

  • Gut geimpft ist halb gestorben:

    Ich habe obige Vorfälle nicht überprüft, was auch nicht so leicht möglich ist, denn es fehlt das Datum. Allerdings hat es solche Fälle in der Vergangenheit deutlich öfter als 1-2 mal in 10 Jahren gegeben. Für 7 Wochen wäre das aber dennoch überdurchschnittliche viele.

  • Lügenpresse insideDatum05.10.2021 17:04
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema Lügenpresse inside
  • Ein uralter Leitsatz von mir lautet: Hygiene ist gut für Kranke aber schlecht für Gesunde. Ein Grund, warum ich dem Virus mit großer Gelassenheit entgegenblicke, die Hygienemaßnahmen, so gut es geht, untergrabe und auf eine Impfung verzichte. Bei Kindern, wo sich das Immunsystem erst noch entwickeln muss, ist dieser Leitsatz besonders wichtig, wie dieser Bericht von Hallo Niedersachsen (NDR) eindringlich aufzeigt:


    Nicht mit Corona-kranken sondern mit durch den Terror der Sadofaschisten krankgemachten Kindern füllen sich die Kinderstationen Krankenhäuser. Ob diese Kinder diesen Schaden am eigenen Immunsystem wieder vollständig aufholen können, ist fraglich. Trotzdem fällt der Bundesregierung nichts anderes ein als die Kinder mit Impfungen bis ins Embryo-Alter zu vergewaltigen. Möglichst viele Menschen zu quälen, nichts anderes hat der verfressene Merkel-Clan im Sinn.

  • Panama PapierDatum05.10.2021 01:30
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema Panama Papier

    Nach den Panama und Paradise Papers kommen jetzt die Pandora Papers. Die Ergebnisse des Recherche-Netzwerk werden immer armseeliger. Hier geht es nicht einmal mehr um Steuervermeidung geschweige denn Steuerhinterziehung sondern nur um den Besitz von Luxusgütern Prominenter an die Öffentlichkeit zu zerren, um damit Neid zu schüren. Insbesondere will man damit in den tschechischen Wahlkampf eingreifen. Der betroffene Ministerpräsident kann sich so kurz vor dem Wahltermin kaum wehren.

  • Hier zwei Stimmen von Hausärzten, die als anekdotische Evidenz einzuordnen sind:
    https://reitschuster.de/post/die-erschre...nes-hausarztes/
    https://reitschuster.de/post/hausarztpra...impfempfehlung/
    Zum ersten wesentlich aussagestärkeren Artikel muss angemerkt werden, dass hier eine anonyme Autorin über einen anonymen Arzt berichtet. Ein bisschen arg viel Anonymität, wie sie auch gerne von der Lügenpresse verwandt wird. Inhaltlich wichtig an diesem Bericht ist neben der Schilderung von Impfnebenwirkungen auch die des enormen Aufwandes bei der Meldung derselben an das Paul-Ehrlich-Institut. Dadurch düfte sich die Zahl der gemeldeten Nebenwirkungen deutlich reduzieren. Auch wird klar, warum sich die Leute impfen lassen: Nicht aus Angst vor Corona sondern um arbeiten, studieren oder reisen zu können. Es ist genau die Unterwerfung, die auch für die Sadofaschisten viel wichtiger als die Immunisierung ist. Deshalb müssen sich auch Genesene noch einmal impfen lassen, obwohl ihre Immunität wesentlich dauerhafter ist als die der Geimpften.

  • PandemenzDatum30.09.2021 04:22
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema Pandemenz

  • Ende eines Möchtegern-SchwiegersohnsDatum29.09.2021 18:08

    Der missratene Schwiegersohn ist zwar in seinem Wahlkreis mit Pauken und Trompeten durchgefallen und nur auf den 3. Platz hinter den Kandidaten von SPD und AfD gelandet, aber dann als Erster auf der Landesliste von MeckPomm doch wieder in den Bundestag eingezogen. Obwohl sich mittlerweile selbst sein Ziehvater Eckart Rehberg von ihm distanziert hat, wurde er dennoch mit 90% Zustimmung auf den 1. Platz der Landesliste gewählt.

  • Unsere Möchtegern-Schlepperin mit Clausthaler Abitur hat es jetzt in den Bundestag geschafft. Sie unterlag zwar in ihrem Wahlkreis Berlin-Mitte einer Grünen Mitbewerberin, zog jedoch über die Berliner Landesliste in den Bundestag ein. Herzlichen Glückwunsch, Annika. Du hast damit den Grundstein für ein Leben ausschließlich auf Kosten des Steuerzahlers gelegt.

  • PandemenzDatum28.09.2021 05:18
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema Pandemenz

    Die gute alte Impfschleife:

  • Lügenpresse insideDatum24.09.2021 21:00
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema Lügenpresse inside

    Hire ein weiterer Bericht zu der rührigen Antifa-Agentur:
    https://www.anonymousnews.org/2021/09/20...-gez-fernsehen/
    Das ganze dient offenbar auch zur Finanzierung der linken Szene. Es gibt offenbar ein ganzes Netzwerk, zu dem auch jede Menge von Leuten im Zwnags-PayTV gehören, dass diese Täuschungen des Zuschauers organisiert. Dieses Netzwerk offenzulegen, wäre eein sehr lohnende Aufgabe. Dazu lohnt es sich auch auf der Webseite der Laqueur-Agentur ein bisschen herumzusurfen.

  • Lügenpresse InflagrantiDatum21.09.2021 18:13
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema Lügenpresse Inflagranti
  • Hannover 19.09.2021Datum19.09.2021 10:39
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema Hannover 19.09.2021

    Ungewöhnlich viele Nichstarter heute in Hannover, alleine 5 in den beiden Zweijährigen-Rennen. Darunter meine beiden Favoritinnen Virginia Cat und Edmea. Im ersten Zweijährigen-Rennen wechsle ich deshalb zu Indian Sumset und im zweiten zu Kobold.

  • Hannover 19.09.2021Datum19.09.2021 07:03
    Thema von kassandro im Forum Galoppsport und Vollbl...

    9 Tage nach dem etwas mageren Afterworks-Renntag wieder ein quantitativ und auch qualitativ starker Renntag in Hannover mit zwei Listenrennen für Stuten.
    Das erste über 2000 Meter sieht einige Stuten, die in der Diana hintere Ränge belegt haben, am Start: India, Mercedes, Salonlove, Thedora und Wismar. Darüberhinaus mit Rock my Life und Whizzair zwei Stuten guter Abstammung, die sich für die Diana nicht qualifizieren konnten. Silken Mary kommt aus einem starken Ausgleich II, wurde dort allerdings von einem Erlaubnisreiter geritten. Ich entscheide mich wegen des zu erwartenden weichen Bodens für Whizzair.
    Das zweite Listenrennen über 1600 Meter hat mit Reine d'amour im Gegensatz zum ersten eine haushohe Favoritin. Auch die 3/4-Schwester der Diana-Siegerin Peaches und die Bahn-Spezialistin Sharoka sollte man nicht vergessen. Niemals vergessen darf man in solchen Rennen natürlich auch nicht die Starterinnen, heute Romantic Song, von Henri-Alex Pantall. Ich denke aber doch, dass die Auenquellerin trotz eines satten Aufgewichts von 3 Kg die Oberhand behält.
    Zwei mal zeigen die Zweijäjrigen ihr Können. Im ersten für Stuten über 1600 Meter, Diana-Hoffnungen für 2022, sind ausschließlich Debütanten am Start, so dass das Pedigree die Einschätzung entscheiden muss. Virginia Cat, von Soldier Hollow aus der St. Leger Siegerin Virginia Sun liegt da ganz klar vorne. Ihre rechten Geschwister Virginia Joy und Virginia Storm waren alle gut bis sehr gut. Außerdem ist die Kombination Soldier Hollow und Doyen trotz starker Inzucht auf Sadler's Wells ein Erfolgsnick. Auch Lizzaid und Indian Sunset scheinen interessant zu sein. Am zweiten Zweijährigen-Rennen dürfen auch Hengste teilnehmen und Kobold ist für mich der klare Favorit. Vom Pedigree her sehr interessant ist auch Edmea, die rechte Schwester der guten Emerita. Sie profitiert auch noch von der Erlaubnis ihres Reiters. Dasselbe gilt für Rowdy Lips. Auch die Brümmerhofer Kodiac-Tochter Evangelista darf man nicht vergessen.
    Weiter stehen drei Maiden-Rennen für Dreijährige auf dem Programm. Im Ersten über 1300m startet die Mühlheimer Perle gleich mit zwei Siegen und damit 6Kg vorbelastet. Da hätte sie im Listenrennen bessere Chancen gehabt. Ich gehe mit Silyana. Im Zweiten über 2000m ist weniger Qualität am Start und ich gehe mit der Debütantin Soffa. Im Dritten über 1600m gehe ich mit der glänzend gezogenen American Desire.
    Last but not least dann ein Ausgleich II über 1600m. Leider werden die Handicaps momentan durch sehr gute Erlaubnisreiter verzerrt. Aus diesem Grund ist Asterix mein Favorit. Andernfalls wäre der formstarke Adaris meine Wahl.

Inhalte des Mitglieds kassandro
Beiträge: 926
Ort: Oberharz
Geschlecht: männlich
Seite 2 von 46 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 46 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ribot
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 38 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 274 Themen und 1189 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz