Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Sankt Andreasberg Events 2017Datum07.03.2018 10:35
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Bilder vom Winterfest 2017 und speziell vom Umzug am 28.01.2017:
    https://flic.kr/s/aHskVAHCG7

  • Sankt Andreasberg Events 2017Datum07.03.2018 10:31

    Bilderserien des Jahres 2017 über Sankt Andreasberg aus dem mittlerweile für neue Beiträge geschlossen Harzfuchsforums.
    Ich beginne mit einem Video von der Jahresversammlung 2017 des Bergstadtvereins vom 8.01.2017, auf der das fünfzigjährige Ortsjubiläum von dessem Vorsitzenden Hans Bahn gefeiert wird:

  • Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Zur Unsinnigkeit des ständigen Drehens an irgendwelchen Umweltgrenzwerten dieser Artikel auf Epoch-Times.

    Im "Diesel-Skandal" hat sich unterdesssen seit dem letzten Posting einiges getan. Zum einen hat der Spiegel ein Auto-Kartell "aufgedeckt", bei dem sich die deutschen Hersteller unter anderem auf die Größe der Adblue-Tanks einigten. Immerhin hat man dadurch Einzelheiten der Diesel-Abgas-Reinigung erfahren. Ansonsten scheint der Spiegel wieder einmal nur heiße Luft produziert zu haben, denn es ist sinnvoll und auch erlaubt, wenn sich Hersteller über einheitliche technische Standards einigen und nichts anderes wurde in diesem "Kartell" gemacht. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern aber noch an, so dass man noch nichts endgültiges über diese "heiße Luft" sagen kann.

    Zum anderen gab es natürlich, dass Diesel-Urteil des Bundesverwaltungsgericht in Leipzig, welches Fahrverbote für Diesel-Autos erlaubt. Der ganze Vorgang ist ein sehr schönes Beispiel dafür, wie sich Ideologenbirnen und Paragraphenheinis gegenseitig die Bälle zuspielen, um die Leute zu terrorisieren und einen enormen volkswirtschaftlichen Schaden anzurichten. Der ganze Vorgang zeigt auch die enorme Schädlichkeit des Verbandsklagerechts auf. Da klagt eine Organisation Namens Deutsche Umwelhilfe im Namen der Umwelt gegen staatliche Insitutionen, um von diesen ein Verhalten in ihrem Sinne zu erzwingen. Ein normaler Bürger kann zu Recht nur klagen, wenn er selbst von der Angelegenheit direkt betroffen ist. De facto bedeutet das Verbandsklagerecht ein Sonderrecht für Organisationen wie die DUH, die nicht die geringste demokratische Legitimation haben, und sollte damit eigentlich verfassungswidrig sein. Vor dem Gesetz sollen ja alle gleich sein, aber Gutmenschen sind doch etwas gleicher.

  • Panama PapierDatum28.02.2018 08:21
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Den Panama-Papers folgten im 5.12.2017 die Paradise Papers vom selben Recherche-Team, und wieder folgte dem Medien-Gekreische ein Gähnen der Öffentlichkeit. Während die Panama-Papers wenigstens einen isländischen Ministerpräsidenten zu Fall brachten, konnten die Paradies-Papiere keine einzige Person mehr beschädigen - teure heiße Luft. In der Folge gab es allerdings zwei Morde an Journalisten, die mit den Panama/Paradise Papers und Stuervermeidung in Verbindung gebracht werden. Zum einen am 17.10.2017 die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia durch eine Autobombe und zum anderen Ende Februar dann der Journalist Jan Kuciak mitsamt seiner Verlobten in der Slowakei. In beiden Fällen wurde eine Million Euro als Belohnung zur Ergreifung der Täter ausgesetzt, erwähnenswerte Ermittlungsergebnisse gibt es aber bis heute nicht, wobei der slowakische Fall noch nicht weit zurückliegt. In Anbetracht der Erfolglosigkeit der Panama/Paradise Papers machen solche Mordkomplotte allerdings wenig Sinn. Im Gegenteil, sie werten das Zeugs nur auf und das kann kaum im Sinne der Steuervermeidungs-Branche liegen.

  • Sankt Andreasberg Events 2016Datum19.02.2018 11:17
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    66 Bilder von der Trödeltour 2016:
    https://goo.gl/photos/15nJNoDNXU81TCck9

  • Sankt Andreasberg Events 2016Datum19.02.2018 11:16
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Bilder von der Ausstellung Natur - Mensch 2016:
    https://goo.gl/photos/2rK8KERX2CXMwqy78

  • Sankt Andreasberg Events 2016Datum19.02.2018 11:15
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    158 hochauflösende Bilder vom Schützenfest-Umzug 2016:
    https://goo.gl/photos/1BLRrAosxd9HZHA67

  • Sankt Andreasberg Events 2016Datum19.02.2018 11:13
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Bilder vom Wiesenblütenfest 2016, insbesondere vom Umzug:
    https://goo.gl/photos/EdMTFa1YnNFxygUb8

  • Sankt Andreasberg Events 2016Datum19.02.2018 11:12
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Bilder vom Walpurgis-Umzug 2016:
    https://goo.gl/photos/GycaVtnzyxAwreoY7

  • Sankt Andreasberg Events 2016Datum19.02.2018 11:11

    Wegen der Schließung des Harzfuchsforums möchte ich die dort geposteten Bilderserien hier in Jahrgangs-Threads gebündelt noch einmal posten.
    Ich beginne mit den Bildern vom Abriß der Kieler Hütte:
    https://goo.gl/photos/5t5UteG3QEYJLDGf8

  • Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Zu obigem Mehrheitsmemo der Republikaner, das Trump trotz der Proteste der Demokraten zur Veröffentlichung freigegeben hat, gibt es ein Minderheitsmemo der Demokraten, in dem diese ihre Sicht der Dinge darstellen. Dessen Veröffentlichung wird jetzt von Donald Trump blockiert, ein schwerer Fehler, denn geheimhalten lässt sich der Inhalt sowieso nicht.

  • Vom Winde verweht: Donalds HaarDatum16.02.2018 08:25
    Thema von kassandro im Forum Fun



    Donalds Haar auf der Vorderseite ist zwar natürlichen Ursprungs, aber wahrscheinlich durch Verpflanzung von Hintern und der Seite entstanden. In Wirklichkeit hat er eine ganz normale Durchschnittsglatze. Normalerweise nicht schlimm, aber für einen eitlen Egomanen eine harte Wahrheit, die der Wind da offenbart.

  • Foren-Beitrag von kassandro im Thema
  • Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Nun hat auch der Spiegel die Sache die Sache aufgegriffen;
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/us...-a-1190826.html
    Das Wort angenlich kommt darin drei mal vor und der Spiegel sieht das ganze als Versuch an, die Ermittlungen des unabhängigen Ermittlers Paul Muller, die sich um Einflußnahme Russlands auf das Wahlkampfteam von Donald Trump drehen, zu diskreditieren.

    Fortsetzung folgt!

  • Thema von kassandro im Forum Ohne Photo

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/wi...n-a2335947.html
    Die Lügenpresse schweigt natürlich darüber. Was wäre wohl im umgekehrten Fall?

  • The Dogs of the DowDatum17.01.2018 11:41
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Nachdem bis letzte Woche die Aktie geradezu lehrbuchartig such gemäß dem January effect entwickelte, gab es gestern einen massiven Rückschlag bei der GE-Aktie auf $18,21, im Tagestiefstand sogar auf $17,96. Hinzukommt ein weiterer Wertverfall des Dollars gegenüber dem Euro seit Jahresbeginn, so dass die GE-Aktie in Euro sich fast wieder auf den alten Tiefständen befindet. Grund für den Einbruch war die Ankündigung von massiven Rückstellungen für Pflegeversicherungs-Policen, die vor langer Zeit leichtsinnig von GE Capital verkauft wurden. Das Problem war durchaus bekannt und wurde auch im Eingangsartikel angesprochen, aber ein Gesamtvolumen von 11 Mrd. US $ hat wohl alle Befürchtungen übertroffen. Insgesamt erweist sich der neue Vorstandsvorsitzende Jim Flannery als Zauderer. Er hätte diese Rückstellung schon vornehmen müssen, als im November die Dividende halbiert wurde, also richtig Tabula Rasa machen müssen. Stattdessen hat er eine Salami-Taktik angewendet, indem er die schlechten Nachrichten Stück für Stück schonend den Aktionären beibringen wollte. In der Praxis ist eine große Kalte Dusche aber immer besser als viele kleine. Hoffen wir also, dass das die letzte schlechte Nachricht war. Fundamental verbessern sich Rahmenbedingungen unter der sehr wirtschaftsfreundlichen Regierung von Donald Trump deutlich. Der schwache Dollar-Kurs dürfte das Geschäft zusätzlich beflügeln. Durch eine gewaltige Börsen-Rallye seit Trumps Amtsantritt ist dies auch in den Kursen der meisten US-Unternehmen berücksichtigt, nicht jedoch bei GE. Hinzukommt die von Flannery angeregte "Zerschlagungsphantasie". GE soll also möglicherweise in mehrere unabhängige Unternehmen zerlegt werden. So etwas kommt bei Anlegern in der Regel gut an. Ich rechne also mit einer deutlichen Erholung der Aktie. Der Gesamtmarkt sollte nach der gewaltigen Rallye zu Jahresanfang jetzt aber erst mal etwas pausieren. Das massive "Intraday Reverasl" gestern ist jedenfalls ein sehr schlechtes technisches Zeichen. Eine deutliche Korrektur ist also jetzt durchaus einmal sehr gesund.

  • The Dogs of the DowDatum29.12.2017 13:45
    Thema von kassandro im Forum Ohne Photo

    Eine der bekanntesten Anlage-Strategien in den USA trägt den Namen Dogs of the Dow. Sie besagt, dass Investoren zum jeweiligen Jahresende bzw. Jahresbeginn die 10 Aktien aus dem Dow Jones Index mit der höchsten Dividendenrendite wählen sollten. Unter einem "Dog" versteht bei Aktien gewöhnlich einen Underperformer. Durch die schlechte Kursentwicklung steigt bei unveränderter Dividende die Dividendenrendite. Deshalb sind Aktien mit hoher Rendite oft solche Dogs. Dieses Jahr haben wir einen echten Superdog, die Aktie von General Electric. Es ist noch gar nicht so lange her, da war General Electric das Unternehmen mit dem höchsten Börsenwert der gesamten Welt. Hauptverantwortlich für diese Entwicklung gilt der Chemie-Ingeneur Jack Welch. Deshalb bezeichne ich GE auch gerne als The house that Jack built, Was wiederum der Titel eines Filmes von Lars von Trier ist, der nichts mit GE zu tun hat. Welch hat GE von einer Firma rundum die Elektrizität in einem Mischkonzern mit Schwerpunkten in Medizintechnik, Flugzeugturbinen, Flugzeugservices, Flugzeugverleih, Plastik, Ölservices, Medien (NBC), Finanzen, Versicherungen und natürlich dem klassischen Elektrogeschäft gemacht. Fast 50% der Gewinne stammten aus dem Finanz und Versicherungsgeschäft (GE Capital). Welchs Nachfolger jeffrey Immelt hatte leider eine weniger glückliche Hand, um es einmal Vorsichtig auszudrücken. Er reagierte völlig falsch auf die Finanzkrise 2008, indem er GE Capital zum Tiefstpreis verkaufte, gleichzeitig aber einige Altlasten, wie viele zu billig verkaufte Pflegeversicherungen, in den eigenen Büchern behielt. Umgekehrt erwarb er andere Unternehmen zu Höchstpreisen, die sich danach schlecht entwickelten. Hier ist besonders das Kraftwerkgeschäft von Alstom zu erwähnen. Insgesamt zahlte man einschließlich der Übernahme von Schulden 17 Milliarden US $ und glaubte damit Siemens einen wichtigen Deal weggeschnappt zu haben. Der spätere franz. Präsident Macron soll als Wirtschaftsminister dafür gesorgt haben, dass GE und nicht Siemens zum Zuge gekommen ist. Von einem Analysten wurde der die Aquisition sogar als Jahrhundertdeal gefeiert. Letztlich muss Siemens Macron für seine feindseelige Haltung sehr dankbar sein, denn mit dem konventionellen Kraftwerk-Geschäft ging es als Folge von verheerenden staatlichen Eingriffen zu Gunsten der erneuerbaren Energien steil bergab. Firmen wie EON oder RWE gingen beinahe pleite und haben einfach kein Geld mehr, um in neue Kraftwerke zu investieren. Diese verheerende Ideologisierung der Stromerzeugung hat zwar in Deutschland ihren absoluten Schwerpunkt, breitete sich aber von dort in die ganze Welt aus, und führte im Kraftwerksgeschäft weltweit zu einem nie dagewesenen Einbruch. In der Vergangenheit handelt es sich bei diesem Geschäft um ein konjunkturell sehr stabiles "Long Cycle Business", weshalb die dort tätigen Manager solch einen Niedergang überhaupt nicht vorstellen konnten und verspätet reagierten. Es ist ein geradezu klassisches Beispiel welchen Schaden Politiker anrichten können, wenn sie ihre ideologische Niedertracht ausleben, sprich die Welt verbessern wollen. Die Probleme von Siemens in diesem Bereich sind bekannt. Bei GE ist die Situation noch weit schlimmer und man versuchte einige Zeit dort das Desaster mit Bilanztricks zu kaschieren, was nach deren Aufdeckung die Performance der GE Aktie noch verschlimmerte. Jeff Immelt wurde im Spätsommer gefeuert und durch John Flannery ersetzt. Flannery spielte allerdings bei der Alstom-Übernahme eine wichtige Rolle, erewarb sich danach allerdings einige Meriten, indem er das Medizintechnik-Geschäft des Rivalen Siemens auf Vordermann brachte. Die Bilanz der Ära Immelt:

    wobei Immelts Amtsantritt im Jahr 2000 genau vor der Chart-Spitze stattfand. Den Tiefstkurs erreichte die Aktie im Jahr 2007 während der Finanzkrise, wo Börsianer glaubten, dass die Welt unterginge. In der jetzigen wesentlich besseren wirtschaftlichen Situation ist der Aktienkurs aber kaum besser.
    GE besteht heute im wesentlichen aus drei Geschaäftsbereichen. Neben dem katastrophalen Kraftwerksgeschaft, das boomende Flugzeuggeschäft und das ebenfalls florierende Medizintechnikgeschäft. Zwei der drei Säulen von GE sind also sehr gesund und auch im Kraftwerksgeschäft sollte irgendwann wieder Vernunft einkehren, zumal der neue US-Präsident nicht gerade als Öko-Fanatiker bekannt ist. Fundamental sind als die Erholungsaussichten für GE sehr gut, wenngleich man von den guten alten Welch-Zeiten nur noch träumen kann. Kurzfristig spricht mehr die Markttechnik für eine Erholung der Aktie. Zum Jahreende wollen Fond-Manager die "Dogs" nicht in ihren Abschlussbilanzen als Fehlinvestitionen sichtbar haben. Deswegen fliegen Dogs zum Jahresende raus. Das nennt sich W"indows Dressing". Viel wichtiger ist allerdings das in diesem Jahr besonders starke "Tax Loss Selling". Um die zu versteuerten Gewinne möglichst gering zu halten, realisiert man zum Jahresende die Verluste bei den "Dogs". Dieser Effekt wird durch hohe Aktiengewinne in 2017 und die Trumpssche Steuersenkung im nächsten Jahr noch gewaltig verstärkt. Im Januar kauft man dann die Dogs gewöhnlich zurück. Das wird besonders für den Superdog GE gelten. Das ganze bezeichnet man als January Effect. Die Devise heißt also ganz klar: Buy GE. Momentan (28.12.2017) steht der Kurs bei $17,36 oder 14,50€. Ich hab mich auch schon kräftig mit GE Aktien eingedeckt.

  • Lügenpresse InflagrantiDatum27.12.2017 23:24
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ka...-a-1185233.html
    http://www.pi-news.net/2017/12/und-wiede...15-jaehrige-ab/
    Während der Spiegel die Herkunft des Täters komplett verschweigt, wird sie von PInews zumindest im Titel und Titelbild des Artikels zur Hetze instrumentalisiert. Tatsächlich ist das Vorgehen des Spiegels typisch für das Vorgehen der Mainstream-Medien, die dadurch ihren Ruf als Lügenpresse festigen. Hätte PInews auf die inakzeptable Titelzeile und das Titelbild verzichtet, wäre der Artikel wesentlich seriöser als der des Spiegels gewesen. Mit solch lautstarken Getöse mag man die eigenen Anhänger begeistern, neue gewinnt man damit nicht.
    Lustig ist der im PInews Artikel verlinkte Artikel von Mannheim24. Dieser verrät zwar nicht die Nationalität des Täters, durch den Verweis auf den Lügenkodex der Lügenpresse lenkt er aber mehr Wasser auf die Mühlen von Pegida und AfD als der PInews-Artikel. Man könnte den Mannheim24-Artikel sogar als besonders raffinierte Meinungsmache zu Gunsten von AfD&Co interpretieren.

  • Justiz-WahnsinnDatum19.12.2017 15:00
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Sex nur noch mit schriftlicher Genehmigung - auch in der Ehe:
    https://www.focus.de/politik/ausland/sch...id_8013626.html

  • Justiz-WahnsinnDatum17.12.2017 08:15
    Foren-Beitrag von kassandro im Thema

    Ein weiterer Fall von "Justiz für Diskriminierung":
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgesc...airways-israeli
    Ich versteh natürlich das Problem von Kuwait Airways, dass es sich an die Gesetze Kuwaits halten muss, aber ein deutsches Gericht darf darauf keine Rücksicht nehmen, wenn die Kuwaitischen Gesetze im scharfen Widerspruch zu den deutschen stehen, in diesem Fall sind es sogar elementare Grundrechte. Es darf nur zwei Alternativen für Kuwait Airways geben: Immer höhere Geldstrafen oder eben den Betrieb in Deutschland einstellen.

Inhalte des Mitglieds kassandro
Beiträge: 495
Ort: Oberharz
Geschlecht: männlich
Seite 3 von 16 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 16 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: samsmith1337
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste , gestern 35 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 151 Themen und 753 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen