#1

Deutsches Derby 2015 - Teilnehmerparade

in Galoppsport und Vollblutzucht 27.12.2015 13:11
von kassandro • 430 Beiträge

Alle Teilnehmer auf einem Blick (Bitte Bild anklicken, um dieses in voller Größe zu sehen):

(von links nach rechts) Nutan, Shadow Sadness, Lovato (von Shadow Sadness verdeckt), Graasten, Bonusdargent, Shimrano (von Koffi Prince verdeckt), Koffi Prince, Molly Le Clou, Palace Prince, Areo, Nordic Flight, Shining Rules, Isidor, Fair Mountain, Rogue Runner, Iraklion, Hot Beat, Summer Paradise.

Es gab also 18 Starter, die jetzt in der Reihenfolge ihrer Startnummern präsentiert werden. Diese richtet sich nach dem vom Handicapper am 22.06.2015 festgelegten GAG:
-- Karpino 98,5
1 Shimrano 94,0
2 Molly le Clou 94,0
3 Shadow Sadness 93,0
4 Nordic Flight 93,0
5 Areo 93,0
6 Nutan 92,5
7 Iraklion 90,5
8 Lovato 91,5
9 Summer Paradise 91,5
11 Fair Mountain 91,0
-- Guignol 91,0
12 Graasten 89,0
13 Hot Beat 88,5
-- Novano 88,0
14 Rogue Runner 88,0
15 Isidor 87,0
-- Devastar 86,0
16 Koffi Prince 82,0
-- Le Tiger Still 77,0
17 Shining Rules 74,5
18 Bonusdargent 70,5
Damals standen noch 22 Pferde auf der Nennliste, wovon dann noch Guignol, Novano, Devastar und Le Tiger Still gestrichen wurden. Alle Pferde, die also auf der Nennliste bis zum Ende standen, durften starten. Der Ullmann-Hengst Guignol, der vorher immerhin den späteren Derby-Sieger Nutan in einem sehr stark besetzten Maiden-Rennen knapp schlug, war das prominenteste Streichopfer. Dieser konnte dann im Jahresverlauf auch nicht mehr an den Start gebracht werden, ist aber beim Direktorium noch als aktiv vermeldet. Er könnte also im nächsten Jahr prominent in Erscheinung treten. Ausländische Teilnehmer gab es in diesem Jahr nicht. Mit Palace Prince gab es jedoch wieder einen Nachnennung, die mit Startnummer 10 ins Feld eingeschoben wurde.


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 24.03.2017 02:07 | nach oben springen

#2

Startnummer 1 - Shimrano

in Galoppsport und Vollblutzucht 27.12.2015 23:40
von kassandro • 430 Beiträge

Shimrano, ein schmächtiger Monsun-Sohn aus Brümmerhofer Zucht, war auf Grund seiner Vorleistungen der klare Derby-Favorit.
Bereits bei seinem Debüt zweijährig beim Renntag der Gestüte in Hannover katapultierte er sich durch einen überlegen Sieg in die Rolle des Derby-Favoriten:


Er wurde daraufhin sicherlich für gutes Geld an das in Deutschland sattsam bekannte Australian Bloodstock Syndikat verkauft, blieb jedoch bei Paul Harley in Hannover im Training.
Dreijährig mußte Shimrano dann in München seine erste Niederlage gegen den dort debütierenden Quasillo hinnehmen:

Das Bavarian Classic, das 2015 ebenfalls in Hannover stattgefunden hat, hat er daraufhin ausgelassen, um nicht erneut gegen Quasillo antreten zu müssen. Eine Woche später fand dann in Hannover die normale Derby-Quali statt, die er in überzeugender Manier gewinnen konnte:

Ein paar Wochen später siegte er auch bei der wichtigsten Derby-Quali, dem Union-Rennen in Köln:

Der Sieg vor Areo und Nutan war zwar eindeutig aber nicht überwältigend. Da aber die höher favorisierten Wöhler-Pferde Karpino und Quasillo nicht starten konnten, rutschte Shimrano zwangsläufig in die Favoriten-Rolle.
Shimrano wurde dann auch noch die sehr gute Startbox 6 zugelost, so das alles bayrisch ausgedrückt wie eine gmaade Wiesn aussah, aber wie so oft, kam es ganz anders. Shimrano sprang miserabel ab und spielte im Rennen nie eine Rolle.

Hier einige Bilder, die vor (Bild 1-4) und nach (Bild 5) dem Rennen aufgenommen wurden:


Nach der enttäuschenden Vorstellung im Derby wurde Shimrano nicht mehr an denStart gebracht. In dieser Zeit soll er sich auch einen Nagel eingetreten haben, der eine längere Pause erzwang. Zum Ende des Jahres wechselte er schließlich nach Frankreich ins Training von Mikel Delzangles.


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 07.01.2016 18:58 | nach oben springen

#3

Startnummer 2 - Molly Le Clou

in Galoppsport und Vollblutzucht 28.12.2015 00:56
von kassandro • 430 Beiträge

Molly Le Clou, von Doyen aus einer Big Shuffle Tochter, war ein typischer Auenqueller. Zweijährig legte er auf Anhieb in München seine Maidenschaft ab und schlug dabei auch die gute Olorda:



Danach ging es in Düsseldorf mit einem knappen Sieg beim renommierten Junioren-Preis

einem 3. Platz beim Preis des Winterfavoriten

und einem 4. Platz beim Ratibor-Rennen weiter:


Dreijährig startete Molly Le Clou mit einem enttäuschenden letzten Platz bei der Frankfurter Derby-Quali, konnte sich dann aber mit einem starken 3. Platz beim Mehl-Mülhens Rennen rehabilitieren:

Diese Leistung brachte ihm dann auch die Startnummer 2 beim Derby. Keiner traute ihm jedoch das für dieses Rennen notwendige Stehvermögen zu. Im Rennen selbst lief Molly le Clou dann aber wacker mit und belegte einen guten 7. Platz, nur wenige Längen hinter dem Zweiten.
Hier ein Bild vor und ein Bild nach dem Rennen von ihm:


Nach dem Derby ging es mit Molly le Clou noch mit zwei enttäuschenden Auftritten in Istanbul (Gruppe II) und Mailand (Gruppe I) über die Meilendistanz weiter.


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 07.01.2016 19:00 | nach oben springen

#4

Startnummer 3 - Shadow Sadness

in Galoppsport und Vollblutzucht 28.12.2015 06:40
von kassandro • 430 Beiträge

Der Soldier Hollow Sohn Shadow Sadness ging sieglos als längster Außenseiter in die Frankfurter Derby-Quali und gewann dieses Gruppe III Rennen:


Das nasse Wetter hatte ein verheerendes Geläuf zur Folge und die Wetter nahmen deshalb das Ergebnis nie richtig ernst. Mit einem 12. Platz im Derby bestätigte er diese Einschätzung. Sein bestes Ergebnis nach dem Derby, war ein 5. Platz im St. Leger, nur etwa eine Länge hinter dem Dritten. Ob er ein richtiges Gruppe-Pferd ist, muß er noch zeigen.
Hier zwei Bilder vor und ein Bild nach dem Rennen:


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 07.01.2016 19:01 | nach oben springen

#5

Startnummer 4 - Nordic Flight

in Galoppsport und Vollblutzucht 28.12.2015 07:21
von kassandro • 430 Beiträge

Nordic Flight gehörte zum erweiterten Favoritenkreis. Für einen Adlerflug-Sohn war er relativ frühreif und belegte zweijährig im Münchner Auktionsrennen schon einen guten 2. Platz:


Seine Maidenschaft legte er drejährig in Düsseldorf ab:

und einen Monat später gewann er Baden Badener Derby-Quali:

Im Derby konnte er dann allerdings seiner Favoritenrolle in keinster Weise gerecht werden und lief im abgeschlagenen Feld ein. Nach dem Derby war er allerdings wieder da, holte zuerst einen zweiten Platz in einem Listenrennen in Düsseldorf

dann siegte er im Baden Badener Auktionsrennen mit 5 Kg Aufgewicht über den gewiss nicht schlechten Wasir:

und schließlich belegte er im St. Leger, allerdings mit deutlichem Rückstand, einen 3. Platz:

Danach wurde er leider auf der Auktion vor dem Arc für stolze 300000€ verkauft. Da er auch sehr gute Ergebnisse in Auktionsrennen erzielte, hätte aus ihm ein sehr gutes Aushängeschild für seinen Vater Adlerflug werden können. Nordic Flight ist Halbbruder zum mehrfachen Gruppe-Sieger Nordico und stammt wie Shimrano aus der Brümmerhofer Zucht.
Hier zwei Bilder vor und ein Bild nach dem Rennen:


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 07.01.2016 19:03 | nach oben springen

#6

Startnummer 5 - Areo

in Galoppsport und Vollblutzucht 28.12.2015 07:38
von kassandro • 430 Beiträge

Der Ittlinger Medicean-Sohn Areo stammt aus der Linie der legendären Graditzer Stammmutter Antwort. Er lief zweijährig zwei mal auf dem zweiten Platz ein und legte dann dreijährig in München seine Maidenschaft über sehr kurze 1400 Meter ab:


Danach belegte er in der Frankfurter Derby-Quali (siehe unter Shadow Sadness) und im Union-Rennen (siehe unter Shimrano) jeweils einen 2. Platz. Auch im Derby zeigte er mit einem 4. Platz eine gute Leistung. Obwohl er immer Leistung zeigte, wurde er danach von Herrn Ostermann nach Hong Kong verschachert. Areos Vater Medicean, mittlerweile 18 Jahre alt, vererbte sich mit deutschen Stuten überdurchschnittlich. Auch aus dieser Sicht wäre es gut gewesen Areo im Lande zu behalten. Am Totalisator mit einer Quote von 141:10 bewertet, war Areo meine Derby-Wette:


Hier zwei Bilder vor und ein Bild nach dem Rennen:


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 14.01.2016 13:10 | nach oben springen

#7

RE: Startnummer 6 - Nutan

in Galoppsport und Vollblutzucht 28.12.2015 08:02
von kassandro • 430 Beiträge

Erst auf den 6. Platz wurde der Derby-Sieger Nutan vom Handicapper eingestuft. Andrasch Starke bevorzugte ihn gegenüber den deutlich höher eingeschätzten Nordic Flight und er sollte Recht behalten. Gerade die Zuschauer, die wenig Ahnung haben, wetten in der Regel auf das Pferd, auf dem der aus Stade bei Hamburg stammende Starke sitzt, und sie sollten nun schon zum 7. mal Recht behalten. Andrasch Starke rückte damit, was die Zahl der Derby-Siege angeht, auf den zweiten Platz vor und liegt nur noch einen Sieg hinter Gerhard Streit. Nutan startete vor dem Derby nur drei mal in Köln, wo er von Peter Schiergen auch trainiert wird. Beim ersten mal wurde er von Guignol knapp geschlagen und beim zweiten mal war er dann schon siegreich:


Danach qualifizierte er sich beim Union-Rennen an selbiger Stelle mit einem 3. Platz hinter Shimrano und Areo für das Derby, wo er dann überlegen siegte. Nach dem Derby startete Nutan nur noch einmal im Großen Preis von Berlin, wo er einen guten 3. Platz belegte:

Danach erlitt Nutan m Training einen Sehnenverletzung und musste seine Rennkarriere beenden. Er debütiert 2016 als Deckhengst auf dem Vollblutgestüt Lindenhof.
Jeweils zwei Bilder von ihm aus dem Führring und dem Absattelring:


Nutan hat mittlerweile eine eigene Wikipedia-Seite. Die stammt nicht von mir, ich hab sie jedoch durch einige Bilder vom Derby ergänzt:











Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 12.01.2016 19:50 | nach oben springen

#8

Startnummer 7 - Iraklion

in Galoppsport und Vollblutzucht 06.01.2016 20:40
von kassandro • 430 Beiträge

Der Areion-Sohn qualifizierte sich durch einen Sieg in der Bremer Derby-Quali für die Teilnahme:


Zuvor hatte er bereits einen 4. Platz im Bavarian Classic in Hannover errungen. Er scheint ein Spezialist für 4. Plätze zu sein, denn auch nach dem Derby belegte er noch 3 mal einen 4. Platz, davon zwei mal über 2800m. Dieses Stehvermögen kam nicht so überraschend, denn seine rechte Schwester Irina war ebenfalls schon eine gute Steherin und Gruppe III Sieger. So einen Gruppe III Sieg traue ich Iraklion auch zu. Insgesamt ein sehr solides, hartes Pferd, ein typischer Areion. Im Derby nur ein 9. Platz, aber nur knapp hinter dem Zweiten.
Hier drei Bilder vor dem Rennen und eines danach:


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

nach oben springen

#9

Startnummer 8 - Lovato

in Galoppsport und Vollblutzucht 06.01.2016 20:54
von kassandro • 430 Beiträge

Über die Deckhengst-Qualifikation von Lovatos Vater Lauro, ein Monsun-Sohn der unter Lasix in Nordamerika lief, kann man streiten, aber immerhin hat er mit dem pechschwarzen Lovato aus seinem ersten Jahrgang ein besseres Pferd gebracht. Trotzdem wurde Lauro für 11000€ danach auf einer Auktion in Frankreich verscherbelt. Lauro wurde 3. im Bavarian Classic und in der Bremer Derby-Quali bedrängte der den Sieger Iraklion hart. Auch im Derby lief er knapp hinter Iraklion ein. Trotz zweier guter Blacktype-Platzierungen ist Lovato immer noch sieglos. Man sah ihn auch nur noch einmal nach dem Derby in einem Sieglosen-Rennen in Hoppegarten, wo er aber auch nur guter Zweiter wurde hinter der exzellenten Schlenderhanerin Amazona.
Hier haben wir zwei Photos aus dem Führring und eines auf dem Weg zur Parade:


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 07.01.2016 19:22 | nach oben springen

#10

Startnummer 9 - Summer Paradise

in Galoppsport und Vollblutzucht 06.01.2016 21:14
von kassandro • 430 Beiträge

Der Karlshofer Authorized-Sohn Summer Paradise qualifizierte sich über einen 4. Platz im Union-Rennen für das Derby. Im Italienischen Derby lief er unter ferner liefen ein. Seine Maidenschaft legte erin sehr überzeugender Manier in einem allerdings schwach besetzten Sieglosen-Rennen in Frankfurt ab:


Im Derby belegte er einen guten 6. Platz, wurde danach nicht mehr gesehen und schließllich an den Besitzer-Trainer Marco Klein verkauft. Er ist irgendwie eine Wundertüte.
Hier wieder zwei Photos aus dem Führring und eines auf dem Weg zur Parade:


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

nach oben springen

#11

Startnummer 10 - Palace Prince

in Galoppsport und Vollblutzucht 06.01.2016 21:40
von kassandro • 430 Beiträge

Beim Areion-Sohn Palace Prince dachte zunächst keiner an das Derby. Als er dann mit Hilfe der Stewards Sieger in diesem franz. Listenrennen


wurde, und sein Jockey ihm Stehvermögen für die 2400m attestierte, wurde er für 65000€ nachgenannt. Der Dritte in obigem Rennen überzeugte später in den USA. Ich hab die Nachnennung für falsch gehalten, aber Palace Prince bestätigte mit einem 2. Platz, der immerhin 150000€ brachte, diese mutige Entscheidung. In Krefeld gewann er dann noch ein Gruppe III Rennen nach hartem Kampf gegen den sehr guten Iquitos:

Danach noch ein 4. Platz beim GP von Baden (ebenfalls nachgenannt) und danach noch ein achtbarer 9. Platz bei den Champion Stakes in Ascot:

Areion vererbt viel Gesundheit und Härte. Wir dürfen also von ihm noch einiges erwarten. Vielleicht tritt er mal die Nachfolge seines Vaters an.
Hier zwei Bilder vom Führring und zwei Bilder mit eitler Freude nach dem Rennen:


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 07.01.2016 19:25 | nach oben springen

#12

RE: Startnummer 11 - Fair Mountain

in Galoppsport und Vollblutzucht 06.01.2016 22:11
von kassandro • 430 Beiträge

Der Tiger Hill-Sohn Fair Mountain gehörte mit seinen 3. Platz zu den positiven Überraschungen des Derbys. Er ist aus dem 1. Comeback jahrgang seines Vaters, der dann leider nur noch einen weiteren Jahrgang hatte. Fair Moutain legte seine Maidenschaft mit einem souveränen Start-Ziel Sieg gegen gute Konkurrenz ab:


Danach dann ein respektabler 3. Platz in der Frankfurter Derby-Quali auf schwerem Geläuf (siehe unter Shadow Sadness). Dann ein doch etwas enttäuschender 5. Platz in der Iffezheimer Derby-Quali und schließlich die Rehabilitation in Hamburg. Danach wieder ein enttäuschender vorletzter Platz im Preis der Deutschen Einheit und schließlich ein versöhnlicher Saison-Abschluß mit einem 3. Platz im GP von Bayern:

Nicht nur Fair Mountains Vater hatte 2015 ein tolles Comeback sondern auch sein Reiter Eddy Pedroza nach einer schweren Hüftoperation. Gerade bei den großen Ritten lieferte er brillante Leistungen ab. Mit dem Außenseiter Fair Mountain im Derby, mit der Außenseiterin Turfdonna im Preis der Diana und zum Jahresende dann mit Rogue Runner im Qatar-Derby. Einfach toll!

Hier zunächst ein Bild von Fair Mountain unmittelbar nach dem verlassen der Sattelbox, dann 4 Bilder vom Führring und eines nach dem Rennen:


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

nach oben springen

#13

Startnummer 12 - Graasten

in Galoppsport und Vollblutzucht 06.01.2016 22:27
von kassandro • 430 Beiträge

Graasten ist einer der vielen guten Nachkommen der brillanten Surumu-Mutterstute Golden Time. Leider ist sie seit kurzem nicht mehr als aktives Zuchtpferd beim Direktorium registriert. Hoffentlich hat sie noch ein paar schöne jahre im Ruhestand vor sich. Die großen Zeiten von Surumu als Stutenvater gehen mit ihr wohl zu Ende. Die Rekordzahl von 12 Stutenvater-Championaten hat er errungen und etliche male war er in diesem Championat noch unter den ersten Plätzen notiert. Graasten startet vielversprechend als Zweijähriger und gewann dann mit Aufgewicht noch ein Sieglosen-Rennen in Krefeld:


Danach wurde er mit einem 10. Platz im Derby Italiano, einem 5. Platz im Union-Rennen und einem 13. Platz im Derby den Erwartungen nicht mehr gerecht. Auch in 3 weiteren Starts des Jahres konnte er sich nicht mehr platzieren.

Hier zwei Bilder von ihm aus dem Führring:


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

nach oben springen

#14

Startnummer 13 - Hot Beat

in Galoppsport und Vollblutzucht 06.01.2016 22:48
von kassandro • 430 Beiträge

Der Ammerländer Dylan Thomas-Sohn Hot Beat aus der Hurricane Run Linie konnte mich nicht überzeugen. Im dritten Anlauf legte er im Mülheim seine Maidenschaft ab:


Danach qualifizierte er sich mit einem 3. Platz in der Hannoveraner Derby-Quali (siehe unter Shimrano) für das Derby. Schließlich ein erbärmlicher letzter Platz in der Bremer Derby-Quali. Dennoch wurde er für das Derby aufgeboten und belegte dort auch nur den vorletzten Platz. Danach ein respektabler 2. Platz in einem Ausgleich I in Hoppegarten und noch zwei unplatzierte Einläufe.
Hier ein Bild vor dem Rennen und eines danach (rechts neben Fair Moutain):


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

nach oben springen

#15

Startnummer 14 - Rogue Runner

in Galoppsport und Vollblutzucht 06.01.2016 23:04
von kassandro • 430 Beiträge

Dem vom Gestüt Fährhof toll gezogenen King's Best-Sohn aus einer Lomitas-Tochter galten zu Saisonbeginn einige Erwartungen. Schon zweijährig legte er auf Anhieb seine Maienschaft in Hoppegarten ab und siegte dann noch einmal ganz knapp auf Kategorie D Ebene:


Danach eine schwache Vorstellung in der Frankfurter Derby-Quali. Trotzdem ging es dann nach Epsom ins dortige Derby. Frau Wöhler soll die ganze Haushaltskasse verwettet haben, im Englischen Derby spielte er aber dann keine Rolle:

Im Deutschen Derby schlug er sich dann aber achtbar mit einem 5. Platz und verdiente etwas Geld. Danach drei katastrophale Vorstellungen in Krefeld und im Ausland. Die Herrscher Familie aus Katar hat dann das Pferd wohl aufgegeben und in einer Auktion an Eckhard Sauren verkauft, der 2015 eine tolle Saison hatte. Er wurde kastriert, kam ins Training von Mario Hofer und gewann zum Jahresende überraschend und mit viel Dusel das mit 500000€ dotierte Qatar Derby:


Zwei Bilder von den Sattelboxen und drei vom Führring:


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 07.01.2016 19:30 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Muz_DJ
Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 135 Themen und 669 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
kassandro


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen