#1

Hoppegarten 13.08.2023 - Großer Preis von Berlin

in Galoppsport und Vollblutzucht 13.08.2023 07:08
von kassandro • 2.635 Beiträge

Mit einem Gruppe I und drei Listenrennen ist das ganz klar der wichtigste Renntag in Hoppegarten. Das Wetter scheint im Gegensatz zum letzten Sonntag in Düsseldorf auch mitzumachen. Da ich mit der Bahn anreise, werde ich mit Sicherheit die ersten beiden und wahrscheinlich auch das dritte Rennen verpassen.
Der franz. Globetrotter Simca Mille reist mit sehr guten Formen an und er wird der klare Favorit sein. Godolphins New London hat heuer noch weit weniger gezeigt, aber wie wir in München gesehen haben, kann für Godolphin eine gute Form reichen. Der dritte Ausländer aus Polen wird dagegen nur Außenseiter sein. Unter den deutschen Pferden dürfte Assistent am chancenreichsten sein. Lars-Wilhelm Baumgarten hält zwar nur noch einen winzigen Anteil an dem Pferd, aber er hat nun Mal den Midas Touch. Die beiden Derby-Sieger der vergangenen Jahre sehe ich hinter Assistent. An die Widerspenstige aus Diana, kann ich trotz eines Gewichtsvorteils von 6 Kg nicht glauben. Mein Tipp:
Simca Mille - Assistent - New London.
Das erste Listenrennen über 2000m ist quantitativ und qualitativ sehr gut besetzt. Ich hoffe natürlich auf die Iquitos-Tochter Drawn to Dream, aber sie wird nicht grundlos in der Diana gestrichen worden sein. 2,5 Kg Gewichtsvorteil gegenüber den älteren Pferde ist auch ein bisschen wenig. Favoritin sollte die Graffard-Stute Andromeda sein. Sieht man einmal von der letzten Form ab, sind ihre Formen hervorragend. Ebenfalls enttäuschend war die letzte Vorstellung der Pantall-Stute Greym, aber Pantall lässt nicht eher los, bis sie großes Blacktype hat, und sein mütterlicher Großvater war Arbeitsreiter in Hoppegarten. Aus deutscher Sicht räume ich Ad Astra, Nepalina und natürlich Drawn to Dream Außenseiter-Chancen ein.
Im zweiten Listenrennen für Flieger über 1200m stellt wieder Henri-Alex Pantall die Favoritin. Am ehesten könnte Clever Candy ihm einen Strich durch die Rechnung machen, aber sie muss 4 Kg mehr tragen als Art of Magic, bei Schleusners Flotter Lotte sind es nur 2.
Im dritten Listenrennen über 2800m wird das Stehvermögen getestet. Der Renzsche Affenzoo wird der Favorit sein, aber er muss 9,5 Kg mehr tragen als die Dreijährige Wedding in May und die hat bislang nicht nicht viel falsch gemacht. Niagro hatte ein gutes Deutschland Comeback gehabt und Waldadler überraschte im Fürstenbergrennen, aber beide müssen nur 2 Kg weniger tragen. Wenn die Quote stimmt, werde ich auf Wedding in May setzen.
In dem von Düsseldorf übernommenen Ausgleich I sehe ich Albrecht Woestes Lydia vorne. Im Ausgleich II über 1600m gehe ich mit Woody Wood.


Alex Olivari - Deutschland zeig Dein Gesicht
Der erste Telegram-Kanal der Welt für den Galoppsport
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube
zuletzt bearbeitet 13.08.2023 09:08 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: woodmak9782
Besucherzähler
Heute waren 41 Gäste , gestern 60 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 482 Themen und 2905 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen