#1

Hannover, 22.08.2021

in Galoppsport und Vollblutzucht 22.08.2021 02:51
von kassandro • 892 Beiträge

Einen Renntag ohne Blacktype gab es in den letzten mindestens 5 Jahren nur an den sogenannten Afterwork-Renntagen, wenn man mal von dem ersten Jubiläumsrenntag anlässlich des 150. jährigen Bestehens des Hannoverschen Rennvereins absieht. Hauptrennen des Tages ist deshalb das BBAG-Auktionsrennen über 1750 Meter. Nach seinem Sieg in einem ähnlichen Rennen über 1600 Meter in Düsseldorf ist Juanito, der besondere Liebling von Baums hoch aufgeschossener Baum-Tochter, der unausweichliche Favorit. Er muss allerdings unter Höchstgewicht antreten, aber das ist er auch bis auf ein Kilo schon in Düsseldorf. Die Distanz ist allerdings für Juanito die bislang längste und bei seinem Comeback am vorangegangenen Renntag in Hannover ist Juanito ziemlich untergegangen. Das war allerdings der erste Start nach einer mehrmonatigen Pause und einem Besotzerwechsel. Ebenfalls unter Höchstgewicht tritt Augustinus auf, aber so richtig überzeugen können mich seine Formen nicht. Mein persönlicher Favorit ist die Stute Palau, die zuletzt gute Zweite im Harzburger Auktionsrennen war und 5 Kg weniger als Juanito tragen muss.
Der Renntag beginnt mit zwei Zweijährigen-Rennen. Im ersten für Stuten über 1200 Meter sollten die beiden Brümmerhofer Kodiac-Töchter die klaren Favoriten sein. Da Airy Queen die Wahl des Stalljockeys ist, sollte sie von den beiden dann die Favoritin sein. Im zweiten Zweijährigen-Rennen über 1400 Meter darf auch das männliche Geschlecht mitspielen. Ins Auge springt dabei Queroyal von Churchill aus der Gruppe-Siegerin Queenie. Queenie war im Gegensatz zu Churchill, für den es der erste Jahrgang ist, ein sehr spätes Pferd. Queenie hat allerdings bislang nur gute Pferde produziert, unter anderem den sehr guten und sehr startschwierigen Quebueno. Sehr gut gezogen ist natürlich auch die Wittekindshoferin Next Holy (von Rock of Gibraltar aus der zweifachen Gruppe-Siegerin Near England. Den zwei Zweijährigen-Rennen folgen zwei Dreijährigen-Rennen. Die Qualität dieser Rennen ist zu dieser Jahreszeit natürlich schon nicht mehr so prickelnd. Im zweiten für Stuten über 2000 Meter ist Northeagles die klare Favoritin. Im ersten über 1600 Meter ist die Favoritenrolle nicht ganz so eindeutig, aber Emanuelle sollte nach ihrem starken Debut in München die Favoritin sein. Sie muss als frische Siegerin jetzt allerdings 3 Kg mehr tragen als die gut gezogene Shila, die immerhin schon Dritte im Zukunftsrennen war, dreijährig aber sehr enttäuschte.
Last but not least haben wir dann noch einen Ausgleich II über 1600 im Angebot. Drei Formpferde ragen aus dem Feld heraus. Die beiden alten Haudegen Mister Bean und Star Gypsy und der Brümmerhofer Namos-Halbruder Narcos. Narcos liegt vom Gewicht und Distanz von den Dreien am günstigsten und hat auch fast alle seine Starts auf der Heimbahn in Hannover bestritten. Seine Favoritenposition ist also gut begründet.


Alex Olivari - Deutschland zeig Dein Gesicht
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube
zuletzt bearbeitet 22.08.2021 03:22 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ribot
Besucherzähler
Heute waren 40 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 269 Themen und 1154 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
kassandro


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen