#1

Arazi

in Niemals geht man so ganz 13.07.2021 15:48
von kassandro • 1.520 Beiträge

Schon zwei Wochen her, da verstarb im hohen Alter von 32 Jahre in Australien mit Arazi einer der besten Zweijährigen aller Zeiten:
https://galopponline.de/news/galopp-news...tstar-stirbt-32
Unsterblich wurde er durch diesen Sieg im Breeders' Cup Juvenile 1991:


Davor war ausschließlich auf Gras in Frankreich gestartet und hat da natürlich auch alle seine Rennen gewonnen. Beim Breeders' Cup musste er zum ersten mal auf Sand starten.
Dreijährig gewann Arazi zwar noch ein Gruppe II Rennen und ein Listenrennen in Frankreich, aber an die spektakulären Erfolge als Zweijähriger konnte er nicht mehr anknüpfen. Beim Kentucky Derby 1992 hatte er zwar einen starken Moment im Schlussbogen ging aber dann auf der Zielgeraden unter:

Pat Valenzuela, der auch den legendären Sunday Silence in fast allen seinen Rennen ritt, bezeichnete Arazi und nicht Sunday Silence als das beste Pferd, das er je geritten hatte.
Auch in der Zucht konnte Arazi wenig von dem weitergeben, was ihn als Zweijährigen so auszeichnete, aber er wurde doppelt so alt wie der in Zucht so erfolgreiche Sunday Silence.


Alex Olivari - Deutschland zeig Dein Gesicht
Der erste Telegram-Kanal der Welt für den Galoppsport
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube
zuletzt bearbeitet 16.07.2021 05:57 | nach oben springen

#2

RE: Arazi

in Niemals geht man so ganz 16.07.2021 06:10
von kassandro • 1.520 Beiträge

Herr Siemen, den ich vor kurzem wegen seiner nicht mit dem aktuellen Stand der Astronomie übereinstimmenden Erklärung des Jahreszeitenwechsels ein bisschen verspottet habe, hat meiner Meinung nach den besten Beitrag über Arazi geschrieben:
https://www.deutscher-galopp.de/gr/blog/letzte-chancen.php
Sein Beitrag war auch viel besser recherchiert als meiner. Unter anderem merkt er an, dass Arazi bei seinem Debut geschlagen wurde und nicht als Zweijähriger ungeschlagen war, wie ich behauptet hatte. Viel wichtiger ist aber die Erwähnung einer Knieoperation nach seinem spektakulären Auftritt beim Breeders' Cup. Sie könnte eine Erklärung sein, warum Arazi dreijährig nicht mehr an seine Glanzleistungen als Zweijähriger anknüpfen konnte.


Alex Olivari - Deutschland zeig Dein Gesicht
Der erste Telegram-Kanal der Welt für den Galoppsport
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube
nach oben springen

#3

RE: Arazi

in Niemals geht man so ganz 08.09.2022 17:34
von kassandro • 1.520 Beiträge

Als Vererber war Arazi eigentlich ein ziemlicher Flop und er musste deshalb seinen langen Lebensabend ohne weibliche Gesellschaft verbringen. In letzter Zeit ist er mir aber gleich zwei Mal in den Pedigrees guter Pferde begegnet. Zum einem bei Dapango, dem (glücklichen) Sieger im Brunner-Öttingen-Rennen (Gruppe II). Dessen Großmutter Daring Action, die es nicht auf die Rennbahn schaffte, kaufte Außenquelle von Juddmonte und sie erwies sich als sehr guter Kauf, am bekanntesten und erfolgreichsten natürlich ihre beiden Söhne Daring Storm und Daring Match von Big Shuffle bzw. Big Shuffles Sohn Call Me Big. Dapango ist wiederum aus einer Areion-Schwester der beiden Haudegen. Da auch Dapangos Vater Soldier Hollow sehr viel Härte vererbt, könnte wir im Brunner-Öttingen-Rennen die Geburt eines Super-Dauerbrenners gesehen haben:



Und dann ist da noch der Superstar Baaeed. Seine dritte Mutter Rahayeb ist auch eine Arazi-Tochter und ebenfalls keine Leuchte der Rennbahn. Ihre Tochter, die Großmutter von Baaeed, dann die Champion-Stute Lahudood.


Alex Olivari - Deutschland zeig Dein Gesicht
Der erste Telegram-Kanal der Welt für den Galoppsport
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube
zuletzt bearbeitet 08.09.2022 17:40 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ribot
Besucherzähler
Heute waren 31 Gäste und 1 Mitglied, gestern 47 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 339 Themen und 1782 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
kassandro


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen