#1

Düsseldorf 30.05.2021

in Galoppsport und Vollblutzucht 28.05.2021 23:15
von kassandro • 892 Beiträge

3 Blacktype-Rennen an einem Tag, davon zwei auf Gruppe II Ebene, gibt es nicht jeden Tag. Der Renntag beginnt sehr früh um 10:50 und das Hauptrennen, die 1000 Guineas, sind bereits für 13:23 avisiert. Diese unschönen Zeiten verdanken wir der franz. PMU. Für Geld tut man eben alles. Speziell in den 1000 Guineas sollten die franz. Umsätze recht hoch sein, denn der Blacktype-Jäger Henri-Alex Pantall schickt gleich 2 Stuten ins Rennen und die sind immer zu beachten, denn keiner kennt die deutschen Stuten-Blacktype Rennen besser als dieser Franzose mit Hoppegartener Schwiegervater aus. Von den Formen her würde ich sagen, dass die beiden Pantall-Stuten schlagbbar sind, aber da hab ich mich schon oft getäuscht. Nur an 5. Stelle bei Racebets steht die Siegerin im Schwargoldrennen Belcarra. Sie wurde in einem franz. Gruppe III vor 7 Wochen nur 8., in dem die Pantall-Starterin Sky Angel gute Zweite wurde. Höher eingeschätzt werden Reine d'amour und Libre, die im Listenrennen drei Wochen vorher auf dem Grafenberg die ersten beiden Plätze belegten. Nur Außenseiterin wird die Adlerflug-Tochter Viadena sein, aber mit zwei zweiten Plätzen, davon einer in einem gut besetzten Auktionsrennen und einem Maiden-Sieg hat sie noch nichts falsch gemacht. Vielleicht wiederlegt sie wie Mythico in den 2000 Guineas die These, dass Adlerflug nur Steher produziert. Nicht zu unterschätzen ist auch Sejana, die rechte Schwester der unglücklichen Shalona, die vor 2 Jahren in diesem Rennen nur knapp geschlagen Dritte wurde. Den 1000 Guineas schließt sich unmittelbar das Grafenberger Derby-Trial, ein Listenrennen über 2200 Meter, an. Novellini wird zurecht als Favorit vor Sisfahan eingeschätzt. Danach kommt für mich schon der toll gezogene Siluto. Er wirkte in den bisherigen Rennen etwas unreif zeigte aber erhebliches Potential an, vielleicht das größte aller Teilnehmer. Das 8. Rennen ist dann die von Iffezheim übernommene Badener Meile. Der Veteran und Publikumsliebling Wonnemond ist bei Racebets der längste Außenseiter. Favoritin ist die noch ungeschlagene Jin Jin, aber das ist ihr erster Jahresstart, und da ist immer eine gewisse Skepsis angebracht. Nur an 5. Stelle steht der Sieger der Frühjahrsmeile Zavaro. Er ist mein persönlicher Favorit. Galova, die am Mittwoch erst in einem Gruppe II Rennen in Frankreich gestartet ist, sollte eigentlich Nichtstarterin sein. 9. Rennen ist dann ein Ausgleich I mit nur 4 Startern und gewinnen kann eigentlich nur Mansour, ein sehr undanlbares Rennen für den Rennverein. Zwei Maiden-Rennen stehen noch auf dem Prgramm. In dem für Stuten über 2100 Meter ist für mich die Adlerflug-Tochter Whizzair die klare Favoritin. Zum ersten mal sieht man dabei wieder Adrie DeVries in den berühmten Schlenderhaner Farben. In dem Maiden-Rennen über 1700 Meter gibt es nur 5 Starter, davon 3 Wallache. Der Axana_halbbruder Redford ist für mich der klare Favorit.


Alex Olivari - Deutschland zeig Dein Gesicht
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube
nach oben springen

#2

RE: Düsseldorf 30.05.2021

in Galoppsport und Vollblutzucht 04.06.2021 14:07
von kassandro • 892 Beiträge
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ribot
Besucherzähler
Heute waren 35 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 269 Themen und 1154 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
kassandro


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen