#1

Iffezheim 1.08.2019

in Galoppsport und Vollblutzucht 01.09.2019 09:31
von kassandro • 577 Beiträge

Der Schlusstag ist mit dem GP von Baden immer der Höhepunkt der Großen Woche. Heuer ist der GP von Baden auch noch überdurchschnittlich besetzt. Der Derby-Sieger Laccario muss beweisen, was sein Derby-Sieg wert ist. Gewinnt er überzeugend, wird man sicher über eine Arc-Nachnennung nachdenken. Ihm stellen sich die beiden Ausländer Communique und Ghaiyyath und sein Stallgefährte Ashrun entgegen. Mark Johnston, der Trainer von Communique hält den Godolphin-Hengst für seinen Hauptrivalen. Bislang haben sich die deutschen Pferde bei dieser Großen Woche gut gegen die Ausländer behaupten können und ich denke, dass das auch heute so bleibt. Die einst als Wunderstute gehandelte Donjah könnte auch in die Entscheidung eingreifen, wenn sie ihren in der Diana verloren gegangenen Turn of Good wiederfinden würde. Ich glaube das aber nicht. Der Derby-Dritte Accon hat in den beiden letzten Rennen eine gute Beschleunigung gezeigt. Ich hab ihn im Derby unterschätzt und mache das vielleicht auch heute.
Zwei Rennen vor dem GP von Baden wird das traditionsreiche Öttinen-Rennen, ein Gruppe II Rennen über die Meile, gelaufen. Dieses Rennen wurde die letzten Jahre über der Woche als Hauptrennen gelaufen und hat leider seinen langjährigen Sponsor Darley verloren. Gleichwertiger Ersatz konnte nicht gefunden werden. Drei Ausländer sind am Start und die sollten das Rennen unter sich ausmachen. Mein alter Freund Wonnemond hat heuer leider keine Formen gezeigt, die zu Hoffnungen in diesem Rennen Anlass geben. Unter den deutschen Pferden scheint die Stute Nova am aussichtsreichsten zu sein. Sehr stark besetzt ist das Listenrennen für Stuten über 1400 Meter. Immerhin 15 Starter, darunter 9 Ausländer bewerben sich um Blacktype und 25000 Preisgeld. Auch hier sollte das meiste Geld ins Ausland gehen.
Der Renntag beginnt mit einem Rennen für zwei Stuten über 1400 Meter. Immerhin 11 Starter treten hier an. Simona hat das beste Pedigree aber bei den Zweijährigen gewinnt meist der beste Trainer, also Flamingo Girl, wobei ich mit "bester Trainer" mehr ein Wortspiel bedienen. Formtrainer wäre sachlicher gewesen.


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

nach oben springen

#2

RE: Iffezheim 1.08.2019

in Galoppsport und Vollblutzucht 01.09.2019 11:09
von kassandro • 577 Beiträge

Die Zahl der Nichtstarter hält sich in Grenzen. Im Meilen-GP tritt Nyaleti nicht an, aber das würde schon vor Tagen gemunkelt. Keine Abmeldungen im GP von Baden - das ist das wichtigste. Go for the gold, Laccario.


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

nach oben springen

#3

RE: Iffezheim 1.08.2019

in Galoppsport und Vollblutzucht 01.09.2019 18:59
von kassandro • 577 Beiträge

Tja, das war heute eine Demütigung. Ich meine natürlich den GP von Baden. Das Godolphin-Pferd hat das ganze Feld zerfetzt und mit ihm die deutsche Zucht. Die 1000 Guineas 2018 mit der Siegerin Nyaleti waren auch eine Demütigung aber nicht vergleichbar mit dem heutigen Desaster. Die Arc-Träume von Laccario sind damit geplatzt. Er muß jetzt wieder kleinere Brötchen wie den Preis von Europa backen.


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

nach oben springen

#4

RE: Iffezheim 1.08.2019

in Galoppsport und Vollblutzucht 02.09.2019 21:07
von kassandro • 577 Beiträge

Der Lack ist ab von Lackario - diesen Spruch legte ich mir im Vorfeld der Düsseldorfer Derby-Quali zurecht. Nach diesem Rennen glaubte ich, diesen Spruch ungenutzt einmotten zu müssen. Laccario war mein Derby-Favorit und rechtfertigte dieses Vertrauen in der Union und schließich im Derby. Nach dem GP von Baden muss ich diesen Spruch leider wieder auspacken. Es ist nicht der dritte Platz an sich, der so schlecht ist. Iquitos' 3.Platz knapp hinter zwei guten Pferden im GP von Baden 2018 war ein guter 3. Platz, viel besser als sein glücklicher 2. Platz 2017. Der 3. Platz von Laccario um Welten hinter dem sicherlich sehr guten Sieger und auch deutlich hinter der zweitplatzierten Stute war hingegen eine Schande. So verschieden können 3. Plätze sein!


Ein (viel zu) kurzes Pferdeleben
Warnung vor Marco Krüger
Video-Portal des Deutschen Galopprennsports auf Youtube

zuletzt bearbeitet 02.09.2019 21:15 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ribot
Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste , gestern 53 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 180 Themen und 835 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen