Anzeige
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]

In Antwort auf

RE: Test • Absender: BB King, 14.07.2015 08:30

Der Mensch konnte nie erklären, wie er sprechen lernte. Man will uns weismachen, dass er zuerst wie ein Hund bellte und dies und jenes, aber das glaube ich nicht. Ich meine, dahinter steckt etwas viel Geheimnisvolleres und Magisches. Und wenn man als nichtbewußter Künstler und schöpferischer Mensch Worte benutzt, ist man sich dessen immer bewußt. Worte können eine Handlung, einen Gedanken nach sich ziehen anstatt umgekehrt.

Und da gibt es etwas Merkwürdiges - ein Schriftsteller beschreibt das, worum es ihm gerade geht, ganz akkurat, und man empfindet beim Lesen überhaupt nichts. Man langweilt sich, man könnte einschlafen. Ein anderer verwendet, wie soll ich sagen, Metaphern. Er setzt nichts auseinander, er spezifiziert nichts. Und da zeigt sich wieder das Magische der Worte, des Wortgebrauchs. Es geht nicht um die Worte selbst, sondern wie sie nebeneinandergestellt sind.



Das ist die ganze Kunst des Schreibens.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ribot
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 38 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 274 Themen und 1189 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen